Liste der Einzelfälle – Februar 2016

einzelfall_tm

Auch in diesem Monat wollen wir wieder die Einzelfälle™ in einer Liste zusammen tragen. Natürlich können wir nicht jeden Handy- oder Handtaschen-Raub auflisten, das würde den Rahmen sprengen, dennoch bemühen wir uns, die wichtigsten Fälle hier zu dokumentieren. Wie auch im letzten Monat gilt: Keine Gewähr auf Vollständigkeit. Links zu weiteren Einzelfällen™ könnt Ihr im Kommentarbereich posten, uns per Email zusenden oder als Nachricht über unsere Facebookseite schicken.  Stand der Liste: 14.02.2016

weiterlesen

Die Liste der Einzelfälle – Silvester 2015 – Januar 2016

Seit der Silvesternacht hat sich in Deutschland einiges verändert. Nichts ist mehr, wie es vorher einmal war. Tag für Tag lesen wir in den Medien neue Meldungen über Übergriffe durch Migranten und Flüchtlinge. Wir haben hier die Fälle einmal aufgelistet (Keine Gewähr auf Vollständigkeit).

Update 09.02.2016:

Tote: 4
Sexuelle Belästigungen, Exhibitionismus, Vergewaltigungen: 214
Raubüberfälle, Körperverletzung Beleidigungen, Bedrohungen: 102
(Massen-) Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften: 75
(Fahrlässige) Brandstiftung: 6

weiterlesen

Agent Provocateur: Warf die Presse die Böller auf der Pegida-Kundgebung in Köln?

pegida_nrw2Im Netz kursieren derzeit mehrere Beweis-Videos herum, die zeigen sollen, dass die Böller nicht von den Pegida-Teilnehmern gezündet wurden, sondern von der Presse.
Wie metropolico berichtet, soll ein Demonstrant, der einen durchaus bürgerlichen Eindruck macht, die Polizei zur Festnahme von Böllerwerfern aufgefordert haben. Dem weiteren Verlauf des Gesprächs kann man allerdings entnehmen, dass diejenigen, die durch den Zeugen als Böllerwerfer identifiziert wurden, sich bei der Polizei zuvor mit Presseausweisen Durchgang durch die Polizeiabsperrung und damit zur Demonstration verschafft hatten.

weiterlesen

Livestream: Pegida-Demo und Gegenprotest am Kölner Hbf nach Übergriffswelle auf Frauen in Silvesternacht

pegida_nrw

Anlässlich der Ereignisse in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof wollen Pegida-Anhänger vor dem Bahnhofsgebäude demonstrieren. Zeitgleich soll am selben Ort eine Gegenkundgebung stattfinden. RT Deutsch überträgt live und unkommentiert.



Direkt-Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=R_rvAeJzYZQ

Zur Veranstalungsseite bei Facebook

Flüchtling fährt auf Kosten der Steuerzahler mit Taxi von Kassel nach Darmstadt

taxi3Weil ein 22-jähriger Flüchtling in eine Auseinandersetzung verwickelt war, welche sich in der Unterkunft in Neustadt bei Marburg zugetragen hatte, wurde er vorübergehend wegen Landfriedensbruchs in Untersuchungshaft genommen. Nach ein paar Tagen in der JVA Kassel wurde der Haftbefehl aber wieder aufgehoben und man überlegte, was man mit dem jungen Mann anstellen soll? Zurück in die Unterkunft nach Neustadt wäre nicht hilfreich, denn wahrscheinlich würde es dann wieder zu Auseinandersetzungen kommen? Man entschied sich also, den armen traumatisierten Mann in eine andere Unterkunft zu verlegen, am besten ganz weit weg…

weiterlesen

Sicherheitskräfte müssen Krankenschwestern vor Flüchtlingen schützen

krankenhaus1Nach massiven Belästigungen und tätlichen Übergriffen durch Flüchtlinge wird nun die Notaufnahme im SRH-Krankenhaus in Sigmaringen nachts durch Sicherheitskräfte bewacht. Allein im September wurden rund 40 Krankenschwestern von Asylbewerbern verbal beleidigt, beschimpft, angespuckt und gebissen. Besonders Männer aus dem arabischen Raum verhalten sich gegenüber Frauen äußerst aggressiv. Sie lassen sich von dem weiblichen Personal nichts sagen, kommen ihnen sehr nahe und halten die bei uns übliche natürliche Distanz nicht ein.

weiterlesen

Tuberkulosekranke Flüchtlinge: Der undankbare Patient

Tuberkulosekranke Asylanten erhalten in Deutschland eine langwierige und teure Behandlung in Spezialkliniken. Allein die Medikamente kosten 12.000 € pro Monat. Anstatt jedoch Dankbarkeit zu zeigen, beschweren sich einige Patienten über das Essen und zu wenig Taschengeld.

Quelle: Politikversagen
Video auf YouTube

Verfassungsrechtler gibt Klage Chancen: „Erhebliche Rechtsverstöße durch die Bundesregierung“

Die Flüchtlingsentscheidungen der Bundesregierung verstoßen gleich gegen mehrere Gesetze, kritisiert der Verfassungsrechtler Prof. Rupert Scholz. Das Abkommen von Dublin wurde missachtet eben so wie der Vertrag von Schenken, das Asylverfahrensgesetz und den Asylartikel selbst, so der Jurist. Im Interview begründet er, warum eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht seiner Meinung nach Chancen hätte.

Quelle: YouTube
-..

Kondom-Hersteller Ritex spendet 100.000 Verhüterlis für Flüchtlinge

KondomIn Zeiten von Aids, Hepatitis und anderen ansteckenden Krankheiten wird Safer-Sex groß geschrieben. Das dachte sich wohl auch der Kondom-Hersteller Ritex und spendete mal eben 100.000 Kondome für Flüchtlinge und übergab diese an den Arbeiter-Samariter-Bund in Bielefeld, der sich auch um die Verteilung der Gummis kümmert und sie zum sogenannten „Starter Kit“, ein Päckchen mit lebensnotwendigen Utensilien, packt…schließlich haben auch unsere Neubürger Bedürfnisse, die gestillt werden müssen. 😉

weiterlesen