Erfahrungen eines Leipzigers: Für Euch und uns Alle!

Zur Demonstration in Köln: Als ein Leipziger Bürger, der an jenem entscheidenden 9. Oktober 1989 in Leipzig dabei war, will ich Euch einige Erfahrungen weitergeben, damit die nächste Demonstration gegen die Salafisten und den sich ausbreitenden Islam besser und machtvoller wird. Es sind Erfahrungen von damals, keine Besserwisserei!

(gefunden im Kommentarbereich von pi-news.net / Verfasser “InLeipzig”)

[mehr]

Weiden: Flüchtlinge in Turnhalle – Vereine und Schüler raus

Turnhalle01Nach Landsberg trifft es nun auch Weiden. Auf Anordnung der Staatsregierung müssen Landkreise und kreisfreie Städte in einem so genannten Notfallplan für den Winter kurzfristig Platz für 200 bis 300 Asylbewerber zur Verfügung stellen. Dafür hat die Stadt Weiden vor einer Woche die Mehrzweckhalle ausgewählt. Sie soll “kurzfristig” als Asylbewerberunterkunft genutzt werden (wer’s glaubt?!). Sämtliche Veranstaltungen, die in der Halle geplant waren, mussten aufgrunddessen abgesagt werden. Auch die Schüler und Vereine in Weiden gucken durch die Röhre, denn der Schul- und Vereinssport ist bis auf weiteres gestrichen. Aber das scheint ja die hohen Damen und Herren in der Politik nicht zu interessieren? Die “Flüchtlinge” gehen schließlich vor!

[mehr]

HoGeSa-Demo in Köln: Glaubt nicht alles, was die Medien Euch vorlügen

hogesa3Ich möchte noch mal ein paar Gedanken hier lassen zu der Demo “Hooligans gegen Salafisten” in Köln am 26.10.2014. Leute: Ich hasse Gewalt. Mich haben die Flaschenwürfe auf die Polizei schon vor Ort, wie man in meinem Video sehen kann, echt mitgenommen. Das geht nicht. Ich stehe auch nicht mit Ausländerhassern oder Nazis oder aggressiven Besoffskis auf einer Seite und doch waren auch davon vereinzelt welche darunter am letzten Sonntag. Der ganze Tag hat mich unheimlich mitgenommen. Ich war richtig deprimiert wegen den Ausschreitungen. Doch heute weiß ich und habe es in Videos gesehen: Die ersten Provokationen gingen von Linksextremen aus, die mit Steinen und Flaschen aus der Turiner Straße vor dem Ebertplatz geworfen haben. In meinem Video konnte ich diese Straße nicht einsehen, weil ich weiter hinten war: Ich sah also nur die Flaschenwürfe Richtung Polizei. Außerdem waren einige Vermummte unter uns und die Antifa hatte angekündigt, sich unter unsere Demo mischen zu wollen: Kann man sicher sein, dass die Flaschenwürfe von unseren Leuten kamen? Die Flaschenwürfe gegen ein Haus sind passiert, weil aus diesem Haus türkische Fußballfans mit Flaschen in die Demo geschmissen haben. Bevor der Polizeibus umgeworfen wurde, war wohl Antifa durchgebrochen und dann in den Polizeilinien verschwunden: Nein, soll keine Rechtfertigung sein, aber man muss diesen Tag differenzierter sehen, als es die Medien rüberbringen.

[mehr]

Es gibt Menschen, denen steht die Dummheit ins Gesicht geschrieben

fahndung_habibDie 22-jährige Senegalesische Fachkraft™ Habib LY wird in München wegen des Verdachts des Totschlags gesucht. Ungeachtet dessen, setzt er sich am gestrigen Montag, zusammen mit seinem Kumpel, einer 21-jährigen Fachkraft™ aus Syrien, unbehelligt in den ICE von Hamburg nach Kopenhagen. Die beiden Schätzchen™ kaufen sich kein Ticket, weil sie davon ausgehen, nicht kontrolliert zu werden.  Doch, wie es der Zufall will, gerieten die beiden in eine Fahrscheinkontrolle und werden glatt beim “Schwarzfahren” erwischt. roftl1

Um scheinbar Mitleid bei den Beamten zu erwecken, gaben die beiden an, dass sie Asyl in Deutschland möchten. Die Bundespolizisten ließen sich jedoch nicht davon beeindrucken und verlangten nach den Ausweispapieren, die sie aber leider nicht vorweisen konnten, also wurden sie zur  Identitätsprüfung mit zur Wache genommen.
[mehr]

Landsberg: Schüler und Vereine raus – Flüchtlinge rein

Turnhalle01Es sind Dinge, die einem die Sprache verschlagen. Dinge, die man einfach begreifen kann, weil sie so absurd sind, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Für den normal denkenden Bürger ist es immer wieder unbegreiflich, was sich unsere Politclowns alles ausdenken, um die täglich ankommende Flut an Asylbewerbern in den Griff zu bekommen. Da werden mal eben Rentner aus einem Pflegeheim geworfen, um Platz für Flüchtlinge zu machen oder Ferienwohnungen werden notfalls auch gegen den Willen der Eigentümer mit Flüchtlingen besetzt. Das gleiche Schicksal blüht nun den Schülern und den Vereinen in  Landsberg (Bayern)! Dort richtet man nämlich gerade die Lechturnhalle für rund 100 Flüchtlinge her. Das bedeutet das vorläufige Aus für den Schul- und Vereinssport in der Halle. Auch die Volkshochschule muss sich neue Räume suchen, berichtet die Augsburger Allgemeine.

[mehr]

Wohin mit den vielen Asylanten? Alles schon besetzt!

nrw_kein_platz1Neulich entdeckte ich im Kommentarbereich von pi-news.net eine Liste mit Orten, wo bereits Asylbewerber untergekommen sind bzw. Gebäude zweckentfremdet oder gar enteignet wurden. Diese Liste möchte ich hier nun veröffentlichen, mit den entsprechenden Links ergänzen und weiterführen. Wer neue Links findet, kann diese im Kommentarbereich posten oder mir per Email zusenden.

Schaut immer mal wieder rein, die Liste wird täglich aktualisiert! ;)

[mehr]

Zirze’s Kommentar zu: Flüchtlinge protestieren wegen Dreck und schlechtem Essen

zirndorf_asylanten

In den vergangenen Wochen hören wir immer wieder von Flüchtlingen, die sich über die Zustände in den Asylbewerber-Unterkünften beschweren (hier, hier, hier und hier). So auch in den vergangenen Tagen in Zirndorf. Dort demonstrierten nämlich rund 50 Flüchtlinge mit Plakaten in der Erstaufnahmeeinrichtung, um auf ihre Wohnsituation aufmerksam zu machen.  Zu dreckig sei es dort. Das Essen wäre auch schlecht und die Wartezeit beim Arzt wäre untragbar.

[mehr]

Die Vereinten Nationen gucken beim Genozid zu

fluechtlinge-irak

50.000 Jesiden sind zu einem jesidischen Tempelheiligtum in die Berge geflohen und warten dort auf den Hungertod. Alle Christen sind aus der Ninive-Ebene geflohen, es sollen mindestens 100.000 sein. Den Kurden ist die Munition ausgegangen, sie können nicht einmal sich selbst schützen. ISIS verfügt über Tausende gepanzerte Fahrzeuge der US-Armee. Erreicht ISIS die Flüchtlingslager, gibt es ein Blutbad. Die UNO beschränkt sich auf das Zählen von Flüchtlingen. Die Weltgemeinschaft schaut tatenlos zu. Ausgerechnet der Iran könnte zur Schutzmacht der Verfolgten werden. Ist der Westen wirklich so dumm? [mehr]

Taqiyya-Studie zur Migrantenkriminalität

taqiyya-studie-migrantenkriminalitaet

Alles, was man über diese “Studie” wissen muss, geht bereits aus deren Deckblatt hervor. Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass die wertvollen Ergebnisse durch Befragung jugendlicher Migranten gewonnen wurden. Wer trotzdem Näheres erfahren möchtes, kann sich hier die Studie ansehen und die begleitende Propaganda lesen. Als da wären: [mehr]