Mitteilung der Botschaft von Ungarn

roeszke_grenze1Gestern (am 16. 09. 2015) Mittag stellten die am Grenzübergang Röszke 2 versammelten Migranten den Polizisten des ungarischen Grenzschutzes ein Ultimatum: Sollten sie die Grenze nicht binnen einer Stunde öffnen, würden sie angegriffen. Nachdem die Polizeikette über Stunden mit Stein-, Metall-, Beton- und Ziegelstücken beworfen worden war wodurch 14 ungarische Polizisten verletzt wurden, was die ungarische Polizei hinnahm, ohne einzuschreiten, brachen die Migranten zunächst durch den serbischen und anschließend durch den ungarischen Zugang.

weiterlesen

Share Button

Wesel braucht mehr Geld und Platz für Zigeuner

Roma kriegen WohnungenWie alle Gemeinden im Bundesgebiet kämpft auch Wesel mit steigendem Raumbedarf und steigenden Kosten für Asylbewerber. In diesem Fall hauptsächlich Zigeuner aus Osteuropa. Mit unerwarteten Mehrkosten von 610.000 Euro muss die Stadt für 2013 rechnen. Dabei rücken die Probleme der ortsansässigen Bevölkerung an den Rand. weiterlesen

Share Button