Esslingen: Asylbewerber aus Nigeria „Wohnung nix gut, will andere“

Ein 36-Jähriger Asylforderer aus Nigeria sollte am Donnerstag von einem Mitarbeiter der Stadt Esslingen eine Wohnung zugewiesen bekommen. Da die Wohnung aber nicht den Vorstellungen des Nigerianers entsprach, sträubte er sich, mit seiner Frau und den beiden Kindern dort einzuziehen und verlangte eine andere. Dies lehnte der Mitarbeiter aber nach einer längeren Diskussion ab. Als …

Continue reading ‘Esslingen: Asylbewerber aus Nigeria „Wohnung nix gut, will andere“’ »

Der Flüchtlings Worst Case: Familiennachzug

Laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sind in diesem Jahr bereits 159.927 Erstanträge auf Asyl gestellt worden (Stand: Januar-Juni 2015). Hinzu kommen nochmal knapp 20.000 Folgeanträge.  Es handelt sich hierbei ausschließlich um die bereits erfassten Anträge! Wie viele Asylbewerber sich bereits in Deutschland aufhalten, aber noch keinen Asylantrag gestellt haben, das lässt sich nur …

Continue reading ‘Der Flüchtlings Worst Case: Familiennachzug’ »

Euskirchen: Kinder müssen in Container ziehen, Schule wird für Flüchtlinge gebraucht – Teil 2

Dass mein Beitrag „Euskirchen: Kinder müssen in Container ziehen, Schule wird für Flüchtlinge gebraucht“ nicht bei allen Lesern gut ankommt, war mir klar. Das ist normal und daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Dass es aber auch Leute gibt, die daraus eine Art „Gegendarstellung“ machen und behaupten, ich hätte Unwahrheiten und Lügen verbreitet, finde ich …

Continue reading ‘Euskirchen: Kinder müssen in Container ziehen, Schule wird für Flüchtlinge gebraucht – Teil 2’ »

Halbjahresbilanz der Bundespolizei Rosenheim: 11.000 illegale Grenzübertritte seit Jahresbeginn

Beinahe täglich ist derzeit die Sporthalle auf dem Gelände der Rosenheimer Bundespolizei mit unerlaubt eingereisten Personen gefüllt. Das provisorische Bettenlager ist in den vergangenen Monaten so etwas wie eine feste Einrichtung geworden. Vor allem Personen aus Eritrea, Syrien, Afghanistan und dem Irak werden dort vorübergehend untergebracht.

Connewitzer betteln für ein Asylheim

Die Initiative „Connewitz für Geflüchtete“ ist so richtig scharf auf Geflüchtete. Sie fordern sogar die Stadt auf, ein Illegalenheim auf der Freifläche der Connewitzer Leopoldstraße zu errichten. Dort steht nämlich eine 5600qm² große Fläche für gut 2 Millionen Euro zum Verkauf. Wohnungsbau ist möglich – also kann man auch eine Unterkunft für Asylbewerber dort errichten, …

Continue reading ‘Connewitzer betteln für ein Asylheim’ »

Syrische Flüchtlinge fordern, dass ihre Familienangehörigen sicher nach Deutschland geholt werden

Genau das war früher oder später abzusehen und genau das war auch der Plan! Hundert männliche Flüchtlinge kommen als Vorhut. Sie lassen ihre Familien, ihre Frauen, Kinder, Schwestern und Mütter in ihrem Heimatland, in dem Verfolgung, Krieg, Folter, Mord und Totschlag herrscht, zurück. Sie selber haben keinen Arsch in der Hose, um für ihr Land …

Continue reading ‘Syrische Flüchtlinge fordern, dass ihre Familienangehörigen sicher nach Deutschland geholt werden’ »

Berlin investiert 160 Millionen Euro für Asylunterkünfte

Eine wahre Goldgräberstimmung muss derzeit unter den Anbietern von Container-Bauelementen in Deutschland herrschen. Grund dafür ist der ungezügelte Zuzug immer neuer Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlinge. Denn für diese „Zielgruppe“ werden Container in großer Zahl bereitgestellt. Und der Bedarf steigt. Allein für 2015 rechnet das Bundesamt für Migration mit 300.000 neuen Asylanten auf deutschem Bundesgebiet. Der Städte- …

Continue reading ‘Berlin investiert 160 Millionen Euro für Asylunterkünfte’ »

Steglitz-Zehlendorf: Rentner bangen um ihre Wohnungen – „Keiner wird seine Wohnung verlieren“

Komisch, wenn es darum geht, Geld für Asylanten oder die Integration locker zu machen, dann zückt der Staat immer ganz schnell das Scheckbuch. Egal, ob nun 12 Millionen Euro für das neue Flüchtlings-Programm „Willkommen bei Freunden“, 8 Millionen Euro für Integrationslotsen oder 11,5 Millionen Euro für neue Asylanten-Quartiere in Magdeburg, 150 Millionen Euro für 36 Fertighäuser …

Continue reading ‘Steglitz-Zehlendorf: Rentner bangen um ihre Wohnungen – „Keiner wird seine Wohnung verlieren“’ »

Hagen-Wehringhausen: „Rosafarbenes Haus“ bleibt für mindestens zwei weitere Jahren stehen

Weil es in Volker D.’s Wohnung in Bad Godesberg angeblich bestialisch nach Pferdesalbe stank, zogen Nachbarn aus und die Vermieterin vor Gericht. Nach 54 Jahren wurde dem 84-Jährigen der Mietvertrag gekündigt, berichtete Die Welt am 18.10.2014. Ganz anders läuft es zur Zeit bei einer 9-köpfigen Familie in Hagen-Wehrighausen, die seit 20 Jahren eine Wohn- und …

Continue reading ‘Hagen-Wehringhausen: „Rosafarbenes Haus“ bleibt für mindestens zwei weitere Jahren stehen’ »