Amsterdam: Zwangsumsiedlung für Gesinnungsverbrecher

Wir mussten uns schon verwundert die Augen reiben und hektisch auf den Kalender schauen, ob denn schon der 1. April sei. Leider scheint das, was sich der Bürgermeister Amsterdams da ausgedacht hat, bittere Realität zu sein. Bürger, die sich gegenüber Ausländern und Homosexuellen feindlich, oder gar nur intolerant verhalten, sollen zwangsumgesiedelt werden. Und zwar in …

Continue reading ‘Amsterdam: Zwangsumsiedlung für Gesinnungsverbrecher’ »

Neues von Dr. Ulfkotte

Trotz Drohungen und Diffamierungen legt der Publizist, Dr. Udo Ulfkotte immer und immer wieder den Finger in die Wunden, die durch die Islamisierung Deutschlands und Europas aufreißen. Treffend und schonungslos, zeigt er die Gefährlichkeit und Intoleranz des Islams auf.

12.000 Menschen beim Gedenkmarsch für Richard Nieuwenhuizen

Im niederländischen Almere haben 12.000 Menschen in einem Schweigemarsch des von marokkanischen Jugendlichen erschlagenen Linienrichters Richard Nieuwenhuizen gedacht. Einer der beiden Söhne des mit 41 Jahren verstorbenen Familienvaters hielt eine ergreifende Trauerrede. Die Familienangehörigen gingen dem drei Kilometer langen Gedenkmarsch vom Stadion bis zum Fußballplatz voran.

100 ehrenamtliche Schiedsrichter legen Amt nieder

Die Welt verschweigt natürlich nach wie vor die MAROKKANISCHE Herkunft der Täter, die den ehrenamtlichen Linienrichter Richard Nieuwenhuizen (†41) in den Niederlanden totgeschlagen haben. Aber es werden weitere Abgründe dieser brutalen Maroc-Mannschaft offengelegt – und die Reaktion bei den niederländischen Schiedsrichtern:

Amsterdam: “Anti-Soziale” demnächst 6 Monate im “Abschaum-Dorf”

Nicht erst seitdem junge Marokkaner einen Linienrichter erschlagen haben, rumort es im niederländischen Multi-Kulti. Der Stern, der darüber berichtet, lässt es sich nicht nehmen, zuerst einmal über Geert Wilders zu lästern, bevor er auf das Amsterdamer Projekt des sozialdemokratischen (!) Bürgermeisters van der Laan zu sprechen kommt. Dieser will 1 Millionen Euro in ein Abschaum-Projekt …

Continue reading ‘Amsterdam: “Anti-Soziale” demnächst 6 Monate im “Abschaum-Dorf”’ »

40 Prozent der jungen Marokkaner in den Niederlanden kriminell

Eine deutsche Zeitung hat es nun doch geoutet, was die Niederländer schon längst wissen: es waren Marokkaner, die den ehrenamtlichen Linienrichter Richard Nieuwenhuizen (†41) mit ihren Stollenschuhen bei einem B-Jugend-Spiel in den Niederlanden vor den Augen seines Sohnes zu Tode traten. Das soll aber nichts Außergewöhnliches sein… +mit UPDATE 2+

Ein toter Linienrichter und die deutschen Medien

In den Niederlanden wurde am Sonntag ein Linienrichter von „jugendlichen Spielern“ derart misshandelt, dass er am Montag im Krankenhaus verstarb. So schreiben es die deutschen Medien. Was sämtliche Gazetten hingegen bewusst verschweigen, sind nicht nur die unglaubliche Brutalität der Tat, sondern auch die Hintergründe der „jugendlichen Täter“.

Polizei fahndet mit Bildern nach dem “Schlächter von Schöneberg”

Omid Ramadani (45), ein gebürtiger Iraker, mit niederländischem Pass, ist der “Schlächter von Schöneberg”! Am 30. Oktober 2012 verstümmelte er auf bestialischste Weise die 37-jährige Banafsheh K. und schlitze ihr Gesicht und ihre Hände auf. Dann trennte er ihre Nase und ihre Brüste ab und verstümmelte ihren Unterleib! Es war nicht das erste Mal, dass …

Continue reading ‘Polizei fahndet mit Bildern nach dem “Schlächter von Schöneberg”’ »

Offener Brief von Geert Wilders an Cecilia Malmström

Geert Wilders hat einen offenen Brief an Cecilia Malmström geschrieben. Sie ist “Europakommissarin”, also wie alle diese EUdSSR-Kommissare nie von uns gewählt worden – und trotzdem mit unheimlich viel Macht ausgestattet. Sie bestimmt über die Grenzen des “Schengen-Raums” und wollte den europäischen Innenministern keine eigenen Grenzkontrollen gestatten. Sie tut nichts gegen den gigantischen Zustrom illegaler …

Continue reading ‘Offener Brief von Geert Wilders an Cecilia Malmström’ »