Wie eine Mitarbeiterin des K-Market in Finnland mit Laden-Dieben umgeht…

…in Deutschland würde sie dafür wahrscheinlich von den GutmenschInnen an den Pranger gestellt, durch das Dorf getrieben, geteert und gefedert werden…
Selbstverständlich würde ihr Gesicht, mit Name und Adresse auf jeder Antifanten-Seite, veröffentlicht werden…Deutschlandweit, versteht sich!

Syrischer Ehrenmörder nach jahrelanger Flucht gefasst

 

Ehrenmord Hagen A45 - verurteilter Cousin

Der syrisch-stämmige Ezzedin a. R. (Foto, damals 21) wurde 2009 vom Hagener Landgericht zu 14 Jahren Haft verurteilt wegen des gemeinschaftlichen Ehrenmords an seiner Cousine Iphital Z. (20). Die Tat geschah am 31. August 2008 auf einem Parkplatz an der A45. Den Haupttäter, seinen Onkel Hussain K. hatte er nach vollbrachter Tat zum Flughafen in Amsterdam gefahren. Nach dem Onkel mit finnischen Pass wurde seitdem gefahndet – bis er zuletzt an der russisch-finnischen Grenze aufgegriffen wurde. Er wurde nun ausgeliefert und sitzt jetzt in Deutschland in Untersuchungshaft. Ezzedin a.R. hatte vor Gericht ausgesagt, von seinem Onkel zur Beteiligung am Ehrenmord gezwungen worden zu sein. Sein Vater war nach der Urteilsverkündigung ausgerastet, weil man das Leben seines Sohnes zerstören würde. Dass das Leben der Cousine ausgelöscht wurde, hatte die junge Frau ihrem „westlichen Lebenswandel“ zu verdanken. weiterlesen

Fangemeinde der national-konservativen Parteien in Europa

Nationale konservative ParteienDem SPIEGEL sind konservative bis rechtspopulistische Parteien natürlich ein Dorn im Auge. Deswegen spricht man dort von einer „braunen Front“.  Interessant ist der Artikel trotzdem, weil er u.a. die Anhängerschaft bei Facebook auflistet. weiterlesen

Lässt sich die EFSF-Pleite-Verschleppung noch verhindern?

Euro-SchuldenstaatenDer erweiterte Rettungsschirm EFSF hat den Bundestag passiert:

  • 523 Stimmen dafür
  • 85 Stimmen dagen (85 – 76 Stimmen der Linken = 9 „Abweichler“)
  • 3 Enthaltungen

FAZ:

Union und FDP haben der Aufstockung des EFSF nach Angaben des parlamentarischen Geschäftsführers der Union, Peter Altmaier, mit der angestrebten sogenannten Kanzlermehrheit zugestimmt. weiterlesen

€uro-Krise: Finnland soll nicht zu seinem Recht kommen

Euro Krise
Finnland verlangt zu recht ein Pfand für den Kredit an Griechenland

Schon wieder soll geltendes EU-Recht gebrochen werden. Bei der EU-Finanzminister-Krisensitzung am 21. Juli 2011 wurde auf Wunsch von Finnland beschlossen, das man sich Hilfskredite absichern lassen kann. Das ist ja auch normal, dass Kredite abgesichert werden. Finnland, Österreich, die Niederlande und die Slowakei wollen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Merkelowa und Schäuble sind jedoch strikt dagegen und boykottieren die beschlossene Vereinbarung. weiterlesen

€uro: Finnen, Österreicher und Niederländer wollen Sicherheiten

Finnland braucht keine griechischen Inseln

Finnland braucht keine griechischen Inseln, da es genug eigene hat

So wie es aussieht, verabschieden sich diejenigen  AAA-Länder, in denen rechtspopulistische Parteien angesagt sind, gerade aus den Griechenlandhilfen. Den Anfang machte Finnland, wo „Die wahren Finnen“ zweitstärkste Regierungspartei sind. Sie hatten von Anfang an mit Griechenland eine Sicherung ihres Hilfskredits ausgehandelt. Nun folgte Österreich, wo zwar momentan noch Sozialdemokraten regieren, aber schon feststeht, dass die Rechtspopulisten von der FPÖ die nächste Wahl gewinnen werden. Und in den Niederlanden fordert Geert Wilders von der Partei für die Freiheit, der die Minderheitsregierung stützt, der niederländische Finanzminister solle sich in ein Flugzeug setzen und das Gleiche aushandeln, was die Finnen ausgehandelt haben. Denn rein theoretisch steht dieser Weg jedem offen. weiterlesen