Mit den Muslimen kommt der Islam-Terror

islam_frieden600x300Die meisten Menschen auf der Welt wollen in Frieden leben, ein wenig arbeiten, wenn sich die Gelegenheit ergibt eine Familie gründen, mal in den Urlaub fahren, sich den Bauch vollschlagen und wenn es draußen nass und kalt ist, hinter den Ofen kriechen.
Dabei spielt es keine Rolle, wo diese Menschen gerade leben, an was oder wen sie glauben, was oder wen sie essen, oder ob sie Sonnenschutzcreme benutzen müssen.

(Artikel erschienen auf Journalistenwatch, Autor: Thomas Böhm)

weiterlesen

Warum man den Islam und den Koran weder anzeigen noch verbieten kann

koran02 Viele unserer Leser fragen sich, warum man den Koran aufgrund seiner Verfassungsfeindlichkeit nicht einfach verbietet, denn er steht weder mit unserem Grundgesetz noch mit dem Völkerecht in Einklang. Doch so einfach, wie viele denken, ist das nicht, denn bei dem Koran handelt es sich um eine sogenannte „vorkonstitionelle Schrift“, d. h. zum Zeitpunkt der Entstehung des Korans galten andere Werte, Auffassungen und Gebräuche.

weiterlesen

House of Lords debattiert über die Scharia in Großbritannien

Baroness Cox - Baroness Uddin

Seit 2008 sind in Großbritannien – auf Anraten des anglikanischen Steigbügelhalters des Erzbischofs von Canterbury – religiöse Schiedsgerichte zugelassen: Jüdische Beth-Din-Gerichte und islamische Scharia-Gerichte (sharia councils). Dort können finanzielle Angelegenheiten in Form einer Mediation (!) geregelt werden (Geschäftliches, Familie). Mittlerweile stellt man aber fest, dass mit der Scharia britisches Recht untergraben wird und sich die Scharia-Gelehrten anmaßen, Recht zu sprechen wie staatlich legitimierte Richter. Im House of Lords wurde daher über eine Reform der religiösen Gerichtsbarkeit  debattiert. Wortführerin ist Baroness Caroline Cox (im Bild links), die die Scharia-Gerichte besonders kritisch für Frauen sieht. Sie möchte erreichen, dass jeder mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft wird, der vorgibt, richterliche Befugnisse zu besitzen. Ihre Kontrahentin ist die aus Bangladesch stammende Baroness Pola Uddin, die erste weibliche Muslim-Peer im House of Lords (im Bild rechts). Sie hält das von Baroness Cox auf den Weg gebrachte Gesetz für einen „Angriff auf die Muslim-Community“. Untersützt wird sie vom Bischof of Manchester, der eine „Stigmatisierung“ der Moslems befürchtet.

weiterlesen

Australier im Namen Allahs ausgepeitscht

Christian MartinezDer zum Islam konvertierte Australier Christian Martinez (32, siehe Foto links) wurde mit 40 Hieben bestraft, da er gegen die Scharia verstoßen hat. Dazu benutzte sein geistlicher Führer Wassim Fayad ein Elektrokabel. Fayad nahm die Bestrafung aus Liebe zu seinem „Schützling“ vor, um ihn vor weiterem – im Islam verbotenen – Alkoholkonsum zu bewahren. Der geistige Führer und sein „Schützling“ trafen sich heute in Sydney vor dem Burwood Local Court wieder. Martinez schilderte in der Verhandlung, dass Fayad zu ihm sagte: „Wenn du das nächste Mal einen Drink bestellst, wirst du dich an diese Schmerzen erinnern.“ weiterlesen

SPD-Dauerwerbesendung in der ARD

SteinbrückNachdem das ZDF neulich sein Programm für eine Dauerwerbesendung der SPD unterbrochen hat, auf der sich diese selbst beweihräuchern und ihren Kanzlerkandidaten küren durfte, musste die ARD natürlich nachziehen. Gestern gab es dort 40 Minuten „Steinbrücks Welt“ zu sehen. Dort sprach Peer Steinbrück unter anderem über das Thema Wirtschaftsordnung. Dabei sagte er etwas, was einen aufhorchen lassen muss, denn ganz offensichtlich findet er Gefallen an chinesischen Verhältnissen: weiterlesen

Vergessen Sie den arabischen Frühling

Sie wundern sich, was los ist in der islamischen Welt? Sie hatten gedacht, nach 9/11 würden sich die Moslems am Riemen reißen und an einer besseren Welt mitarbeiten? Sie vertrauen auf die Politik, dass alles unter Kontrolle ist, weil es jetzt Islamunterricht gibt? Nichts ist unter Kontrolle. Vier Dinge, die Sie wissen sollten:

  1. Im Islam herrscht tagtägliche Waffengewalt und eine Glorifizierung des Mordens
  2. Der Islam ist rückwärtsgewandt: Orientierung an Mohammed und Mittelalter, Glorifizierung eines extremistischen Lebensmodells
  3. Der Islam lebt vom Hass auf alle, die sonst noch existieren: Juden, Christen, Buddhisten, Westen
  4. Der Islam zelebriert sich als Opfer und randaliert

weiterlesen

Zigeuner-Ghettos in Duisburg nerven Anwohner

Duisburg-Bergheim - Müll am Zigeuner-Hochhaus

In den Städten des Ruhrgebiets halten sich haufenweise Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien auf. Alleine in Duisburg sollen es 5.000 sein. In einem Hochhaus in Duisburg-Rheinhausen-Bergheim, An den Peschen 3-5 leben 200 bis 300 Zigeuner – entsprechend sieht es in der Umgebung aus. Die Anwohner kriegen die Krise und der Stadt sind wegen EU-Recht und Geldmangel die Hände gebunden. weiterlesen

Wissenschaftliches Gutachten soll Irmers krude Aussagen zum Islam widerlegen

Hans-Jürgen Irmer - CDU - Hessen - Grüne - Islam - beleidigt - krude - Gutachten - Lüge - DhimmiDie die Landesregierung in Hessen hat vier Gutachten in Auftrag gegeben, die einen Bezug zu dem geplanten Islamunterricht haben. Diese Gutachten wollen die Islam-Toleranten Grünen nun nutzen, um mit dem CDU-Fraktionsvizechef, Hans-Jürgen Irmer, abzurechnen.
Den kruden, unverschämten und beleidigenden Aussagen von Herrn Irmer zum Islam müssten wissenschaftliche Fakten entgegengesetzt werden, so der Grünen-Abgeordnete Mathias Wagner.

Irmer hatte hatte dem Sender HR-Info gesagt, die türkische Gemeinschaft Ditib komme als Partner für den muslimischen Schulunterricht nicht infrage. Ditib sei frauenfeindlich und von der türkischen Regierung abhängig. Womit er ja auch nicht ganz unrecht hat…

weiterlesen

„Beleidigung des Islam“: Kunst-Verbote in Ägypten und NRW

Kombination Europas Evolution mit islamischer Evolutionslehre

Sich als Künstler entfalten zu können, wird unter zunehmender Islamisierung immer schwieriger. Das musste jetzt auch der dänische Karikaturist Kurt Westergaard wieder erfahren, da die Staatsmacht verhindern will, dass seine berühmten Karikaturen in NRW ausgestellt werden. +++ UPDATE: Moschee-Polizei durchsucht Menschen nach Kurt-Westergaard-Karikaturen+++

weiterlesen