Die “zensierte Gewalt” 2010 – 2014

Wussten Sie, liebe Leserinnen und Leser, dass wir seit Januar 2010 bis einschließlich heute mindestens 213 Tote durch die sogenannte “zensierte Gewalt” zu beklagen haben? Nein? Ich auch nicht, aber mich hat es interessiert, wie viele Menschen in den letzten Jahren unter der “zensierten Gewalt” zu Schaden gekommen sind oder sogar ihr Leben lassen mussten …

Continue reading ‘Die “zensierte Gewalt” 2010 – 2014’ »

Hamburg: Neubauwohnungen für Asylanten

Die Wohnungsnot in den Großstädten, hier speziell Hamburg, könnte nicht größer sein. Immer wieder gibt es Demonstrationen für bezahlbaren Wohnraum, vor allem in den Innenstädten. Das Bezirksamt Eimsbüttel, in Form von Torsten Sevecke (SPD, Foto) prüft nun trotz allem, Asylanten in Neubauwohnungen in der Hamburger Innenstadt einzuquartieren und diese dort anzusiedeln.

Stadt Essen auf des Führers Spuren

Über einen rein vegetarischen Tag in Kantinen, den die Grünen einführen wollen, erregte sich laut Widerstand. Die Grünen ruderten alsdann schnell zurück, schließlich möchte man die unentschiedenen Wähler so kurz vor der Bundestagswahl nicht vergrätzen. Die Stadt Essen denkt da pragmatischer und drückt dem dummen Stimmvieh den “Veggie-Day” kurzerhand per Zwang rein.

Prominente fordern: Mehr Schutz von Flüchtlingen vor Gewalt und Rassismus

180 Prominente aus Kirchen, Politik, Gewerkschaften und Wissenschaft fordern die Politik auf,  für Asylbewerber ein besseres gesellschaftliches Klima des Willkommens zu schaffen. In einem Apell beklagen die Unterzeichner, darunter auch bekannte Schauspielerinnen wie Iris Berben, Politikerin Katrin Göring-Eckardt, Bischhöfe und Funktionäre wie Beatrice von Weizsäcker oder Aiman Mazyek, den gesellschaftlichen Rassismus und die tägliche Gewalt …

Continue reading ‘Prominente fordern: Mehr Schutz von Flüchtlingen vor Gewalt und Rassismus’ »

Jugendkriminalität: 90 Prozent der Täter haben Migrationshintergrund

Der Multi-Kulti-Wahnsinn wird ein böses Ende nehmen. Nach jahrzehntelanger, unkontrollierter Einwanderung, werden die Zeichen für ein böses Erwachen immer deutlicher. Gefordert von Industrie und Handel, gewünscht von Multi-Kulti-Besoffenen und erhofft von den Hassern alles deutschen, haben die Regierungen der letzten Jahre willfährig Beihilfe zur Abschaffung Deutschlands geleistet. Das Ergebnis wird sich nicht mehr umkehren lassen …

Continue reading ‘Jugendkriminalität: 90 Prozent der Täter haben Migrationshintergrund’ »

Asylbewerber? Ja, aber dann doch besser zu den Armen

Es gibt doch tatsächlich geplante Asylbewerberheime, die mich insgeheim erfreuen. In Bad Soden/Frankfurt soll jetzt so eine Unterkunft für die kommende Neubevölkerung entstehen. Bad Soden, hier wohnen die Gutverdiener, die CDU-Wähler und wer dort wohnt, hat meist ausgesorgt.  Die Anwohner haben “natürlich” nichts gegen Asylbewerber, aber bitte nicht direkt vor der eigenen Haustür. Besser wäre …

Continue reading ‘Asylbewerber? Ja, aber dann doch besser zu den Armen’ »

Politkorrekte Volksverarsche: Im „Tatort“ sind die U-Bahn-Schläger deutsch

Lügen und Tatsachenverdrehung. Am kommenden Sonntag können Sie sich in der ARD davon Überzeugen, wie Medien Wahrheiten verdrehen und politisch korrekt einen orientalischen Volkssport, nämlich Angriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln, als deutsche Abartigkeit hinstellen. Böse Deutsche nehmen einem alten Mann die Gehhilfen weg und töten dann den „Helfer“. Miese Schweine also diese Deutschen. Der „Tatort“ will …

Continue reading ‘Politkorrekte Volksverarsche: Im „Tatort“ sind die U-Bahn-Schläger deutsch’ »

Heinz Buschkowsky: “Türkische Straftäter in die Türkei entlassen”

Der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky, spricht Klartext! Er spricht das aus, was viele inzwischen denken, sich aber nicht trauen zu sagen, aus Angst, von den Gutmenschen dieses Landes als Rassist oder Nazi abgestempelt zu werden. In der Bild nahm er Stellung zu dem Vorfall in der Karl-Marx-Straße in Berlin-Neukölln, bei dem zwei Polizisten von …

Continue reading ‘Heinz Buschkowsky: “Türkische Straftäter in die Türkei entlassen”’ »

Garbsen: Geste an türkische Bürger – Straße soll türkischen Namen bekommen

Kürzlich erst wurde in Garbsen eine Kirche in Brand gesteckt. Nicht wenige vermuten hinter diesem Brandanschlag türkische Jugendliche, die seit geraumer Zeit im Ort für Unruhe sorgen. Nachdem die Garbsener bereits in allerbester Dhimmimanier einen Sternmarsch gegen Rechts veranstaltet haben, möchte man nun als Geste an die türkischen Einwohner, einen Platz oder eine Straße nach …

Continue reading ‘Garbsen: Geste an türkische Bürger – Straße soll türkischen Namen bekommen’ »