Palästinenser-Familie wegen neurodegenerativer Inzuchtkrankheit beider Söhne in Deutschland auf Medi-Asyl

erbkrankheitDer SPIEGEL bringt eine herzzerreißende Asyl-Home-Story über eine Pali-Familie, bei denen zwei von drei Kindern unheilbare Schwerstpflegefälle sind. Moniert wird, dass deutsche Asylwohnheime nicht barrierefrei und behindertengerecht sind. Ziemlich am Anfang erzählt der SPIEGEL, dass es sich um eine „äußerst seltene Stoffwechselkrankheit“ handelt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit!

weiterlesen

Muslimische Mehrfachehen: Steuerzahler zahlen den Betrug

vielweiberei_in_deutschland1Am vergangenen Montag strahlte das Magazin “RTL Extra” einen Beitrag zum Thema “Vielweiberei – mitten in Deutschland” aus (wir berichteten). Darin wurde gezeigt, wie sich überwiegend muslimische Migranten die Kosten ihrer Mehrfachehen über Hartz-IV bezahlen lassen und warum niemand was dagegen unternimmt. Im Beitrag wurden auch Mitarbeiter der ARGE befragt, die zugaben, dass das, was da geschieht, eindeutig Betrug am Steuerzahler ist!

Bitte Kotztüten und Beta-Blocker bereithalten!!!  weiterlesen

TV-Tipp: RTL Extra „Vielweiberei – mitten in Deutschland“

vielweiberei_in_deutschland

Am morgigen Montag, dem 29.04.2013, sendet das Magazin „RTL Extra“ um 22.15 Uhr einen Beitrag zum Thema „Vielweiberei – mitten in Deutschland“ – Wie sich viele Migranten die Kosten ihrer Mehrfachehen über Hartz-IV bezahlen lassen und warum niemand was dagegen unternimmt…

→ zur Vorschau

Indonesische Polizei nimmt selbsternannten Propheten fest

Ein vermutlich schizophrener 48-Jähriger Mann in Indonesien hielt sich für einen islamischen Propheten und bot seinen Glaubensbrüdern an, sie von ihren Sünden reinzuwaschen. Als Gegenleistung forderte er entweder Geld geben oder Sex mit ihren Ehefrauen und Töchtern. Wie die Polizei herausgefunden hat, gab es tatsächlich ein paar Dumpfbacken, die ihm das Märchen mit dem Propheten abgekauft haben und ihm Geld gegeben haben. Einige sollen ihm sogar die Ehfrau oder Tochter für ein Schäferstündchen überlassen haben?!  verrueckt

weiterlesen

Was brachte Mohammed? Das Leid der Kindsbräute

Eindrücke aus einer Bilderserie der FAZ: Die Mädchen sind allesamt im Islamstaat Niger zwangsverheiratet worden. Die Mädchen werden an Verwandte oder andere erwachsene Männer verkauft, zwangsverheiratet und in der Ehe vergewaltigt. Immerhin steht die Genitalverstümmelung dort unter Strafe, was aber nichts heißt, denn in Niger sollen 9 Prozent der Frauen beschnitten sein.

Kindsbraut - Zwangsehe

Rama ist vierzehn, ihre Mutter sagt jedoch, sie wäre zwölf Jahre alt. Der Ehemann bot im Herbst ein Brautgeld von 100.000 Franc, etwa 200 Dollar. Auch wenn ihre Mutter bestreitet, dass bei der Verheiratung Geld eine Rolle gespielt habe, sagt Rama, dass ihre Familie normalerweise noch ein Jahr gewartet hätte. „Es ist so, weil die Regenzeit sehr schlecht war und weil wir so arm sind“.

weiterlesen

So kommt man bei der Linkspartei an die Spitze…

La Fontaine & Wagenknecht

Linkes Pack privat und beruflich.

Das braucht man nicht weiter zu kommentieren:

WELT ONLINE:

Der ehemalige Bundeschef der Linken, Oskar Lafontaine, hat sich privat neu orientiert. Auf einem Linken-Landesparteitag am Samstag in Saarbrücken stellte der 68-Jährige die stellvertretende Vorsitzende der Linken- Bundestagsfraktion Sahra Wagenknecht (42) als seine neue Lebensgefährtin vor. weiterlesen

Studie des Familienministeriums: Tausende Migrantinnen werden jährlich zur Ehe gezwungen

Zwangsheirat - Mädchen - Frauen - Türke - Türkin - Türkei - Islam - Muslime - Moslem - Muslima - Hochzeit - Heirat - Zwang - Religion - Kultur - Multikulti - ToleranzErst im Frühjahr diesen Jahres beschloß der Bundestag eine Neuregelung des Ausländerrechts. Seit dem 1. Juli 2011 ist das Gesetz in Kraft, wonach Zwangsverheiratungen als neuer Tatbestand im Strafgesetzbuch verankert wurden. Bislang galten solche Fälle nur als Nötigung. Das Höchststrafmaß liegt weiter bei fünf Jahren.

Doch hat sich seit diesem Gesetz etwas verändert?

Wohl eher nicht, wenn man sich die Ergebnisse der neuen Studie anschaut, die Familienministerin Kristina Schröder (CDU) und die Ingrationsbeauftragte Maria Böhmer (CDU) heute vorgestellt haben.

weiterlesen

Hohe Selbstmordrate bei Türkinnen

TürkinnenAktuell beginnt die „Woche der seelischen Gesundheit“. In Berlin widmet man sich diesbezüglich natürlich voll und ganz den Einwanderern, da es den Deutschen ja viel zu gut geht. Traurig aber wahr: Türkinnen liegen in der Selbstmordstatistik vorne. Das muss natürlich wissenschaftlich ausgiebig mit Steuermitteln erforscht werden, obwohl der Grund vollkommen klar ist: weiterlesen