Bedauerliche Einzelfälle™ und die politisch korrekte Berichterstattung

Liebe Leserinnen und Leser, es ist mal wieder soweit! Hier veröffentlichen wir die bedauerlichen Einzelfälle™ der vergangenen Tage. Gleichzeitig möchten wir Ihnen zeigen, wie diverse Medien berichten und, obwohl es eigentlich klar auf der Hand liegt, wer die Täter waren, diverse Einzelheiten verschweigen.

Hannover: Mann mit dunklem Teint überfällt 78-jährigen

Ein unbekannter Mann mit dunklem Teint, einem runden Gesicht und schwarzen Haaren (vermutlich Südländer oder Osteuropäer?) überfiel bereits am Samstag, den 22.03.2014, gegen 09:30 Uhr einen 75-Jährigen. Er baute sich vor ihm auf, verlangte Geld und signalisierte mit einer in seiner Jackentasche versteckten Hand, dass er bewaffnet ist. Anschließend griff sich der Räuber das Geld …

Continue reading ‘Hannover: Mann mit dunklem Teint überfällt 78-jährigen’ »

Südländische Kopftreter-Gang in Hildesheim unterwegs

Eine mindestens vierköpfige Südländergruppe mit “Undercut”-Frisur macht derzeit die Straßen von Hildesheim unsicher. Bereits mehrfach haben sie Passanten grundlos angepöbelt und sind auf sie losgegangen. Sie schlagen auf ihre Opfer ein und wenn ihre “Trophäe” bereits am Boden liegt, treten zwei bis drei Männer auf sie ein (typisches Erkennungsmerkmal für südländische Kopftreter-Gangs).

Hamburg: Drei südländische Gauner überfallen Jugendliche

Ein Bulgare (15), ein Türke (17) und ein weiterer Räuber, zu dem keine Beschreibung vorliegt, überfallen zwei Jugendliche (15, 17). Sie schlagen auf sie ein, bedrohen sie mit einem Messer und verlangen von den beiden, ihnen sämtliche Wertgegenstände auszuhändigen.

Bonn: Südländer/Afrikaner überfallen 48-jährigen

Ein 48-jähriger wurde am gestrigen Mittwoch, im Stadtteil Bad Godesberg, von drei unbekannten Männern überfallen und ausgeraubt. Die Männer, die nach Aussagen des Opfers, vermutlich dem Phenotypus nach afrikanischer Herkunft sind, erbeuteten dabei Papiere, Schlüssel, Geldbörse, eine Jacke und das Fahrrad, was allerdings wenig später zurückgelassen wurde.

Afrikaner sticht Tunesier nieder

Berlin ist nicht nur arm und sexy, sondern auch unglaublich bereichert™ von Menschen mit südländischem Erscheinungsbild™, die aus purer Langeweile Passanten anschnorren, zusammenschlagen, dem am Boden liegenden  Opfer gegen den Kopf treten und es teilweise sogar abstechen. Erst vor einigen Tagen wurde ein 29-jähriger Opfer einer Messerattacke und die Masche mit der Zigarette scheint sich …

Continue reading ‘Afrikaner sticht Tunesier nieder’ »

Berlin: Südländer überfallen 29-jährigen

Bereits am vergangenen Sonntag wurde ein 29-Jähriger Tourist aus Hessen am Alexanderplatz in Berlin Opfer eines Raubüberfalls. Zwei Südländer kamen auf den 29-Jährigen zu und fragten ihn nach einer Zigarette. Der Mann gibt ihnen welche, woraufhin die beiden Unbekannten weitere Zigaretten fordern, doch diesmal lehnt der Tourist ab. Sofort schlagen die Männer ihn zu Boden. …

Continue reading ‘Berlin: Südländer überfallen 29-jährigen’ »

Mannheim-Friedrichsfeld: Drei Männer im eigenen Haus ausgeraubt

Drei “gebrochen Deutsch sprechende” Räuber stiegen in der Nacht auf Montag in ein Einfamilienhaus ein und überraschten dabei eines ihrer Opfer im Schlaf. Sofort schlugen sie auf den Mann ein und forderten die Herausgabe von Geld und Wertgegenständen.  Anschließend fesselten sie die drei Männer im Alter zwischen 69 und 72 Jahren und durchsuchten die Wohnung, …

Continue reading ‘Mannheim-Friedrichsfeld: Drei Männer im eigenen Haus ausgeraubt’ »

Hamburg: Vier Südländer schlagen Radfahrer zusammen

Vier Südländer™ parken ihr Fahrzeug auf einem Radweg. Ein vorbeikommender Radfahrer (49) schlägt im vorbeifahren auf das Dach des Autos, um den Falschparkern klar zu machen, dass sie hier nicht parken dürfen. Den leicht erregbaren Südländern™ gefällt dieses Verhalten nicht, woraufhin sie den Radfahrer verfolgen und ihn übel zusammenschlagen. Auch als das Opfer am Boden …

Continue reading ‘Hamburg: Vier Südländer schlagen Radfahrer zusammen’ »

Dortmund: Schwarzafrikaner vergewaltigt 21-Jährige

Eine 21-Jährige Dortmunderin wurde am 29.03.2014 von einem Schwarzafrikaner verfolgt, vergewaltigt und ausgeraubt. Entgegen der sonstigen, schleppenden Berichterstattung, veröffentlichte die Polizei Dortmund bereits sechs Tage später die Fahndungsfotos aus der Überwachungskamera (scheinbar ohne richterliche Sondergenehmigung), die zuvor in der S-Bahnlinie S2 von dem Vergewaltiger gemacht wurden.