Mohammedaner möchte Oktoberfest verbieten

oktoberfest2

Der scheinbar streng gläubige Mohammedaner Morad Almuradi aus den Niederlanden wendet sich mit einer Petition auf change.org an die Stadt München und fordert darin die Abschaffung des traditionellen Oktoberfestes. UPDATE 17.09.2015 → Petition wurde zwischenzeitlich geschlossen!

weiterlesen

Eklat im NRW-Landtag: Kein Halal – Landtagspräsidentin empört Muslime

petze1Ein Fauxpas allererster Güte leistete sich ausgerechnet die NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke von der Scharia Partei Deutschland SPD, als sie den etwa 250 Gästen beim festlichen Ramadan-Fastenbrechen in Düsseldorf Lammgulasch und Hühnerspieße servierte und dabei nicht bedacht hatte, dass diese nicht nach islamischen Vorschriften geschlachtet wurden. Dumm gelaufen, denn die anwesenden Muslime rührten das liebevoll angerichtete Essen nicht an. Dabei sollte das Festmahl doch den Zusammenhalt und den Respekt zwischen den Religionen fördern. Zu allem Übel sind jetzt auch noch die Mohammedaner beleidigt und werfen der Landtagspräsidentin vor: „Das wäre nicht passiert, wenn man das Fleisch bei einem muslimischen Metzger bestellt hätte!“ Tja, und hätte die kleine Petze Bekir Alboga mal schön brav den Mund gehalten, dann wäre der ganze Schlamassel auch gar nicht aufgeflogen.

weiterlesen

Naika Foroutan will die deutsche Identität “postmigrantisch” neu verhandeln

naika-foroutanDie völlig überbewertete und mit öffentlichen Geldern bis zur Scheitelspitze gepamperte Sarrazin-Hasserin Naika Foroutan hat eine Studie mit dem unterirdischen Titel Deutschland postmigrantisch I in den Rachen der Medien geworfen. Die Mohammedanerin gibt auf Seite 11 an, 8.270 Personen befragt zu haben. Zählt man dann den tatsächlichen Stichprobenumfang dort zusammen, wo er ausnahmsweise mal angegeben ist, kommt man auf 3.771 Befragte. Wie sich die Stichprobe zusammensetzt (Männer, Frauen, Staatsangehörigkeit, mit / ohne Migrationshintergrund, Altersverteilung, Religionszugehörigkeit, Bundesländer) bleibt ein Geheimnis. Das sind aber nicht die einzigen Unsauberkeiten. Schlimmer noch als die Unsauberkeiten wiegen aber die Unverschämtheiten, mit der die Studie gespickt ist. Zweck der Studie?

weiterlesen

„Kruzifix hat sofort zu verschwinden!“

kruzifixDas sagt ein türkischer Politiker und Prozessbeobachter aus Ankara im Münchner Oberlandesgericht. Das christliche Symbol sei ein Verstoß gegen die Prinzipien des säkularen Rechtsstaates und außerdem eine Bedrohung gegen Muslime, sagt der türkische Politiker in Deutschland.

weiterlesen

63-Jähriger hetzte via Facebook gegen Islam – verurteilt

Courtroom detailEin 63-Jähriger Burgenländer wurde am vergangenen Dienstag in Eisenstadt (Österreich) zu zehn Monaten bedingter Haft verurteilt, weil er angeblich über sein Facebook-Profil gegen Moslems und den Islam gehetzt hatte. Er ging davon aus, dass die Bilder und Texte, die er in seinem Profil veröffentlichte, nur von „Gleichgesinnten“ geteilt wurden, doch da irrte sich der Mann. Spitzel hatten seine Veröffentlichungen gemeldet, was ihm nun den Gang vor’s Gericht einbrachte!  weiterlesen

Deutsche Schulbücher schüren Islamfeindlichkeit

Mohammed_KhalloukDer Politologe und Islamwissenschaftler Dr. Mohammed Khallouk ist besorgt über das Lernmaterial, das in deutschen Schulen über den Islam im Umlauf ist. Werden darin doch nur Lügen über den Islam verbreitet und somit die Islamophobie angeheizt. Er fordert deshalb, die Verantwortlichen in den Bildungsministerien von Bund und Ländern, die Lehrpläne zu überprüfen und „ungeeignetes“ Lehrmaterial aus den Schulen zu verbannen. Islam heißt schließlich Frieden™ und wer was anderes sagt, ist Autobahn!

weiterlesen

NSU-Prozess: Verfahrensbeteiligter fordert die Verhüllung des Kreuzes

1,25 Millionen Euro hat der Umbau von Saal A101 des Oberlandesgerichts München gekostet. Er wurde eigens für den Prozess gegen Beate Zschäpe und die Unterstützer der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) umgebaut. Doch wo ist das Kreuz geblieben, das sonst immer über dem Eingang hing? Es wurde aus vorauseilenden Gehorsam gar nicht erst wieder aufgehängt, weil ein Verfahrensbeteiligter gefordert hatte, es während des Prozesses zu verhüllen™!

weiterlesen

Nach Brand in Köln: Muslime leben in Angst

brand_köln2Am vergangenen Wochenende brannte ein von überwiegend Migranten bewohntes Mehrfamilienhaus  im Kölner Stadtteil Höhenberg, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen und mehrere Personen verletzt wurden. Dies nahm der türkische Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag zum Anlass, sich sofort auf den Weg zum Unglücksort zu machen, um wieder einmal den deutschen Behörden die Schuld an dem Unglück zu geben. Aber nicht nur der türkische Vize-Ministerpräsident unterstellt dem Deutschen Staat eine Art geheimen Genozid zu betreiben, auch der Diplom-Jammerlappen, Aiman Mazyek, versucht in die Sache einen rechtsradikalen Hintergrund hinein zu interpretieren.

weiterlesen

Ein Koran fällt aus einer Tasche und die Welt brennt

brennende_flagge1

Am vergangenen Sonntag besuchte eine Gruppe von jüdischen Frauen den Tempelberg. Derartige Besuche sind nicht ungewöhnlich, da der Tempelberg auch als Touristenattraktion dient. Einige arabische Frauen saßen auf einer Bank und versperrten damit den Zugang zum Tempel. Sie sind darauf aus gewesen, die jüdischen Frauen davon abzuhalten, den Tempelberg zu betreten. Ein israelischer Polizeibeamter schob die Bank und die arabischen Frauen zur Seite. Dabei ist ein Koran zu Boden gefallen, der sich in einer der Taschen der Frauen befand. Der Polizist hat den Koran umgehend aufgehoben und den arabischen Frauen gegeben. Doch dann wurde der Fall von arabischen und türkischen Zeitungen ganz anders dargestellt. Dort hieß es, dass ein israelischer Polizeioffizier mehrere palästinensische Mädchen im Innenhof der Al-Aqsa Moschee tätlich angegriffen haben soll. Bei den Handgreiflichkeiten sei der Koran auf den Boden gefallen. Der Soldat sei dann auf dem Koran herumgetreten und habe ihn durch die Gegend geworfen und ihn damit geschändet!
Ein unbedeutender Zwischenfall, der so lange durch Mundpropaganda skandalisiert wird, bis daraus ein Flächenbrand wird.

→ weiterlesen auf Deutsch Türkische Nachrichten

Neue Studie hat herausgefunden: Medien schüren Vorurteile gegen Muslime

mazyek_karrikatur2

Jetzt haben wir es endlich schwarz auf weiß! Eine Studie™ hat herausgefunden, dass die Medien daran schuld sind, weil keiner die Mohammedaner lieb hat! Die Medien verbreiten nämlich ein anhaltend negatives Medienbild und konzentrieren sich nur auf die vermeintlich gescheiterte Integration der rund vier Millionen Muslime in Deutschland.
Das ist echt voll fies! heul

weiterlesen