Liste der Einzelfälle – Februar 2016

einzelfall_tm

Auch in diesem Monat wollen wir wieder die Einzelfälle™ in einer Liste zusammen tragen. Natürlich können wir nicht jeden Handy- oder Handtaschen-Raub auflisten, das würde den Rahmen sprengen, dennoch bemühen wir uns, die wichtigsten Fälle hier zu dokumentieren. Wie auch im letzten Monat gilt: Keine Gewähr auf Vollständigkeit. Links zu weiteren Einzelfällen™ könnt Ihr im Kommentarbereich posten, uns per Email zusenden oder als Nachricht über unsere Facebookseite schicken.  Stand der Liste: 08.02.2016

weiterlesen

Share Button

Hameln: 32-Jähriger von Südländern zusammengeschlagen – Kopftuchfrau guckt zu

einzelfall9Am Freitagnachmittag (10.07.2015) kam es auf einem Bahnsteig des Hamelner Bahnhofs zu einer gefährlichen Körperverletzung. Die Polizei sucht Zeugen dieser Tat, bei der ein 32-jähriger Mann verletzt wurde.

Das 32-jährige Opfer befand sich auf dem Bahnsteig zu Gleis 3, als gegen 15.30 Uhr zwei männliche Personen und eine weibliche Person auf den Mann zugingen. Die beiden Männer schlugen mehrfach mit den Fäusten gegen den Kopf bzw. in das Gesicht des Opfers und traten auf den Mann ein.

weiterlesen

Share Button

Dortmund: 5-Köpfige rumänische Diebesbande beim Einruch gefilmt

fahndung080Am 20.Juni 2015 brachen in der Zeit von 12.00-18.20 Uhr unbekannte Täter in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelm-Crüwell-Straße ein. Zum wiederholten Mal lieferte eine private Überwachungskamera hervorragende Bilder von den Tätern. Die Polizei stellt jetzt die Fotos für eine Öffentlichkeitsfahndung zur Verfügung.

Die Kamera hatte aber nicht nur Bilder gespeichert, sondern auch Tonaufnahmen. Mittels eines Übersetzers konnten die in der Sprache Romani geführten Gespräche ausgewertet werden. Demnach handelt es sich um insgesamt fünf Täter (vier Frauen und ein Mann). Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Frauen auf den Fotos für zwei weitere versuchte Einbrüche verantwortlich sind.

weiterlesen

Share Button

Hannover: Südländer messert 45-Jährigen – tot

messer-blutAm Freitagabend hat wieder einmal eine südländische Fachkraft zugeschlagen oder besser gesagt zugemessert, diesmal in Hannover! Zeugen beobachteten, wie die beiden Männer miteinander stritten. Plötzlich zog der ca. 40-50-Jährige Täter ein Messer und stach auf sein 45-Jähriges Opfer ein. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit einem silberfarbenen PKW über die Melanchthonstraße in Richtung Schulenburger Landstraße. Der inzwischen eingetroffene Notarzt versuchte den schwer verletzten Mann noch zu reanimieren, doch leider verstarb der Mann noch am Tatort.

weiterlesen

Share Button

Mannheim: Fahndung nach südländischem Sexualstraftäter

fahndung079Mit einem Phantombild fahndet die Polizei derzeit nach einem Sexualstraftäter.

Der Unbekannte hatte am Montagabend, gegen 17.35 Uhr im Käfertaler Wald eine 18-jährige Joggerin auf dem Alten Frankfurter Weg bis zu der Bahnunterführung in der Nähe der Lilienthalstraße, mit teilweise heruntergelassener Hose, verfolgt und ihr dabei das T-Shirt zerrissen, das er vermutlich an sich nahm. Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 30 Jahre, ca. 175 cm, schwarze, kurze Haare, normale Statur, Oberlippenbart, südländisches/orientalisches Aussehen. Er war zu Beginn mit einer schwarzen ¾ langen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. In der Hand hielt er ein Smartphone.

Das Polizeikommissariat Mannheim bittet Zeugen, sich unter Telefon 0621/174-5555 zu melden.

Quelle und Foto: Polizeipräsidium Mannheim

Share Button

Stade: Südländer™ schlagen und begrapschen 19-Jährige

vergewaltigung2Am Mittwoch, dem 08.07.2015, gegen 19:30 Uhr, begab sich eine 19-jährige Frau aus Stade zu den Abfallcontainern in Stade, Bielfeldtweg, kurz vor dem Einmündungsbereich zum Lerchenweg, um Altpapier zu entsorgen. Plötzlich umfasste sie ein junger Mann von hinten und ein anderer Mann schlug sie grundlos mehrfach in den Bauch. Es kam zu sexuellen Übergriffen und die junge Frau schrie zunächst erfolglos um Hilfe.

weiterlesen

Share Button

Einzelfall™ in Bonn: Südländer attackiert und begrapscht 16-Jährige

fahndung076Am Dienstag, den 30.06.2015, gegen 21:00 Uhr attackierte ein noch unbekannter Mann eine 16-Jährige im Verlauf des Eichener Wegs (Rundweg Madbach-Talsperre).

Die 16-Jährige leistete gegen den offensichtlich auch sexuell motivierten Angriff Widerstand und konnte schließlich mit leichteren Verletzungen vom Ort des Geschehens fliehen. Der Täter raubte einen pinkfarbenen IPod 5 und flüchtete schließlich zu Fuß in Richtung Parkplatzgelände.

Der auf dem aktuell erstellten und auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses veröffentlichten Phantombild dargestellte Mann zusätzlich wie folgt beschrieben werden:

ca. 50 Jahre – ca. 175 – 180 cm – schlanke Statur – südländischer Typus – schwarze Haare – trug ein dunkelfarbenes Basecap und eine dunkelfarbene Dreiviertel-Hose

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die auf dem Phantombild gezeigte Person geben können, sich unter der Rufnummer 0228 – 150

Quelle und Foto: Polizei Bonn

Share Button

Köln: Frau in ihrer Wohnung von Nordafrikaner sexuell bedrängt und bedroht

koeln_ist_buntDie Polizei Köln sucht dringend Zeugen: Am frühen Samstagmorgen (4. Juli) hat ein bislang unbekannter Täter versucht, eine Frau (55) in ihrer Bickendorfer Wohnung zu vergewaltigen.

Die 55-Jährige hatte die Terrassentür ihrer Erdgeschosswohnung geöffnet und die Jalousien halb heruntergelassen. Gegen 1.20 Uhr stand plötzlich ein Unbekannter hinter ihr, bedrohte sie mit einem spitzen Gegenstand und bedrängte sie sexuell. Aufgrund ihres Schreiens und ihrer Gegenwehr ließ er von ihr ab und flüchtete über die Terrasse.

weiterlesen

Share Button

Und täglich grüßt der Einzelfall

einzelfall6
Kaiserslautern: Ein 14-jähriger Junge ist nach eigenen Angaben am Montagnachmittag in der Eisenbahnstraße von einem unbekannten Jugendlichen attackiert und leicht verletzt worden, wie am Dienstag bekannt wurde.
Der Geschädigte hielt sich gegen 17 Uhr in der Eisenbahnstraße auf, als ihm der Unbekannte auf die Nase schlug. Anschließend flüchtete der Schläger mit mehreren anderen Personen in Richtung Bremer Straße.
Er wird wie folgt beschrieben: Etwa 16 Jahre alt und 1,75 Meter groß, schlank, sportliche Gestalt, vermutlich Südländer, kurze schwarze Haare, seitlich ausrasiert, schwarzer kurzer Bart (Stoppeln). Er war bekleidet mit einem langen schwarzen T-Shirt, einer langen Jogginghose und roten Nike-Sportschuhen mit der weißen Aufschrift „Nike Air“ sowie einer schwarzen Baseballkappe. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 369-2250 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

weiterlesen

Share Button

Fahndung Halle: Drei männliche Fachkräfte™ belästigen 18-Jährige sexuell und schlagen ihr ins Gesicht

fahndung76

Im Polizeirevier Halle (Saale) wird momentan ein Verfahren wegen sexueller Nötigung gegen drei noch unbekannte männliche Personen geführt.
Diese nutzten am 17.06.2015 gegen 22:10 Uhr gemeinsam mit der 18 Jahre alten Geschädigten die Straßenbahn der Linie 2 von der Talamtstraße bis zur Haltestelle Zentrum Neustadt. Anschließend verfolgten sie die junge Frau, holten sie kurz vor der Matthias-Grunewald-Straße ein und forderten sie auf, sich auszuziehen. Hierbei hielt ihr einer der Täter ein Messer an den Hals, während die anderen Beiden versuchten ihre Hose herunterzuziehen. Die Geschädigte wehrte sich, woraufhin sie auch mehrfach ins Gesicht geschlagen wurde. Glücklicherweise kamen ihr drei Männer zu Hilfe, wodurch die unbekannten Täter abgelenkt wurden und von ihr abließen. Dies nutzte die 18-Jährige und rannte nach Hause. Durch die Tat erlitt sie Verletzungen im Bereich der Schulter sowie im Gesicht.

weiterlesen

Share Button