Erdogan erpresst Europa

erdogan_sc1Erdoğan weiß das und genießt den strategischen Fehler Merkels. Vor wenigen Tagen erklärte er: „Egal wie grob, wie gnadenlos, wie gewissenlos die westlichen Länder sich verhalten, sie haben keine Chance, diesen Strom unter Kontrolle zu halten.“ Kurzum: Er versteht die Massenflucht als eine politische Waffe, um Europa unter Druck zu setzen. In Diplomaten- und Militärkreisen kursiert seit Monaten die Vokabel „Migrationswaffe“, weil der türkische Geheimdienst die Wanderungsbewegung von Muslimen massiv und gezielt befördert habe. Denn die Türkei verdient inzwischen gewaltige Beträge an allerlei Migrations-Dienstleistungen und lässt die Flüchtlingsindustrie blühen. Zugleich verfolgt Erdoğan offen die schleichende Islamisierung Europas. Mit seiner Religionsbehörde Diyanet soll Europa (und insbesondere in Deutschland) planvoll islamisiert werden; die Flüchtlinge spielen dabei eine Schlüsselrolle, etwa mit Moscheebauten, um den Gläubigen in der Fremde „eine Heimat zu schenken“. Erdoğans Lieblingszitat dazu stammt aus einem Gedicht von Ziya Gökalp: „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette.“ Erdoğan versteht sich innen- wie außenpolitisch als religiöser Kulturkämpfer, als Schutzpatron der islamistischen Expansion.

→ Den ganzen Artikel weiterlesen bei n-tv

Foto: Screenshot YouTube

Versteckte Kamera zeigt Islamisierung von Paris!

Ein Freitag in Paris, gefilmt mit versteckter Kamera.
Die Strassen sind blockiert durch eine grosse Menge von muslimischen Gläubiger. Dies ist in Frankreich alles illegal. Das öffentliche Beten, die blockierten Strassen und die privaten Sicherheisleute. Aber die Polizei wurde angewiesen nicht einzugreifen. Es zeigt, dass obwohl einige in der französischen Regierung strenger gegen Moslems vorgehen und die Burka verbieten wollen, andere dem Islam weiterhin einen privilegierten Status einräumen.

YouTube Link: https://www.youtube.com/watch?v=ixHc6kO3yAE&feature=youtu.be

Original und Quelle: http://x2t.com/402160

Mohammedaner möchte Oktoberfest verbieten

oktoberfest2

Der scheinbar streng gläubige Mohammedaner Morad Almuradi aus den Niederlanden wendet sich mit einer Petition auf change.org an die Stadt München und fordert darin die Abschaffung des traditionellen Oktoberfestes. UPDATE 17.09.2015 → Petition wurde zwischenzeitlich geschlossen!

weiterlesen

In einem Zug nach Deutschland: „Möge Allah dem Islam überall den Sieg schenken!“

Letzte Woche berichteten wir über die von der Wirtschaft dringend benötigen Fachkräfte™, die in einem Zug Richtung Deutschland lauthals „Allahu Akbar“ riefen. Das von uns verlinkte Video wurde zwischenzeitlich gelöscht. Warum, das dürfte wohl klar sein?  Quotenqueen hat aber einen anderen Link gefunden und außerdem eine Übersetzung hinzugefügt, von dem, was die „traumatisierten Refugees“ sich wünschen.

„Möge Allah ihre Kinder zu Waisen machen!— Amen
„Möge Allah ihre Frauen quälen!“
„Möge Allah dem Islam überall den Sieg schenken!“
„Allah schenke unseren Brüdern in Palästina den Sieg!“
Allahu Akbar, Allahu Akbar………….. Es gibt keinen Gott außer Allah und Allah liebt seine Märtyrer!

…aber die Regierung meint ja immer noch, es gäbe keine Hinweise auf IS-Kämpfer unter Flüchtlingen…  verrueckt

Sind IS-Terroristen bereits unter uns, getarnt als Flüchtlinge?

is_fluechtling4Vor gut einem Monat berichtete die die Badische Zeitung, dass in einem Asylbewerberhein in Baden-Württemberg ein mutmaßlicher IS-Terrorist festgenommen wurde. Interessanterweise meldete die Sächsische Zeitung zwei Tage später, dass die Bundesregierung keine Erkenntnisse darüber hat, dass die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) als Flüchtlinge getarnte Kämpfer nach Deutschland einschleust. Alles Panikmache oder versucht man hier etwas zu vertuschen?

Schaut man sich nun aber die Bilder an, die derzeit auf Twitter verbreitet werden, so sprechen die eine ganz andere Sprache! Dort lichtete sich z. B. ein Reporter aus Estland mit einem Kämpfer von Al-Kaida ab. Kaum zwei Jahre später traf er den selben Mann wieder und zwar getarnt als „Flüchtling“, der gerade auf dem Weg nach Deutschland war.

weiterlesen

B.Z. und Bild bringen Flüchtlingszeitung auf Arabisch raus

bild_bz_arabischDie B.Z. und die BILD hat gestern unsere vielen Neubürger™ aus dem Morgenland mit einer arabischen Ausgabe beglückt. Ausgeschmückt wurde das Ganze, neben dem üblichen Willkommens-Geblubber, mit wertvollen Tipps, damit sich unsere zukünftigen Fachkräfte in ihrer neuen Heimat zurechtfinden. In Hocharabisch werden beispielsweise die wichtigsten Sätze und Wörter auf Deutsch erklärt. Weiterhin, wird erklärt, was sie beachten müssen oder wo sie sich melden müssen, um einen Asylantrag zu stellen oder wo sie z. B. Fahrscheine für öffentliche Busse und Bahnen her bekommen und so weiter.

weiterlesen

„Refugees“ schreien im Zug nach Deutschland „Allahu Akbar“

Da kommen sie! Die von der Wirtschaft dringend benötigen Fachkräfte: Ärzte, Ingenieure, Juristen, Apotheker und Informatiker. Voller Vorfreude auf das gelobte Land rufen sie frohlockend ihre Gefühle aus sich heraus, während an den Bahnhöfen in ganz Deutschland schon die Menschen ungeduldig mit Blumen und Luftballons auf sie warten…


Cahit Kaya: Milchmädchenrechnung zur Islamisierung

Cahit_Kaya_islamisierungWenn angenommen 500.000 Muslime Asyl erhalten würden und in den nächsten Jahren sagen wir je 3 Familienmitglieder nachholen, dann wären das weitere 1,5 Millionen Muslime in Deutschland. Dass das kein Feministen, überzeugte Demokraten und Menschenrechtler sind, darf man annehmen, kommen die meisten aus Gegenden, die nichts davon wissen wollen. Es wäre eine Stärkung des Patriarchats, Frauenrechte würden teilweise wieder rückgängig gemacht werden und eine Schwächung des säkularen Staates wäre die Folge. Es würde zudem einen starken Rechtsruck bedeuten, da viele Menschen aus Protest Parteien wählen würden, die dies unterbinden wollen. Wahrscheinlich würde dies auch schon bald die ersten klar islamischen Parteien produzieren, die dann mit den bisherigen Islamverherrlichern um Wähler streiten müssten, die dann endgültig jede Glaubwürdigkeit verlieren würden und so weitere Wähler verlieren.

weiterlesen

Die Macht reicher Ölscheichs reicher Golfstaaten

kurpark_teplice3Am 28.07.2015 postete ich auf unserer Facebookseite ein paar Bilder, die von einer Privatperson im Kurpark Teplice (Tschechien) gemacht wurden. Die rund 12-15 Bilder zeigten eine Horde vollverschleierter Frauen, die sich in dem besagten Park teilweise rund um die Uhr aufhalten. Strikt getrennt von den Frauen sitzen Gruppen von Männern mit langen Bärten. Die Kinder schreien bis in den frühen Morgen. Niemand kann schlafen und der Rasen ist völlig zugemüllt. Doch das ist noch nicht alles…

weiterlesen