Wir haben keine „First Lady“!

ausrufezeichenEinigen, aber leider nicht vielen Leuten fiel beinahe die Kinnlade herunter, als nach der Kanzlerwahl im Jahre 2005 eine Journalistin des öffentlich-rechtlichen Fernsehens einen Politikexperten allen Ernstes fragte, ob die Bevölkerung den Kanzlerinnengatten Joachim Sauer denn nun „First Man“ nennen sollte.

weiterlesen

Bundeswehr-Video: Danke

video_bundeswehrGerade zur Weihnachtszeit und über Silverster hinweg fällt die Trennung zur Heimat und zur Familie besonders schwer. Davon können vor allem unsere Soldaten in aller Welt alljährlich ein Liedchen singen. Die Bundeswehr veröffentlichte nun ein Video, das neben all dem täglichen Schrott im Fernsehen wie ein goldenes Nugget funkeln könnte. Doch leider ist dieser Clip bislang nur im Internet zu sehen.

weiterlesen

Henryk Broder: „Wir erleben die letzten Tage Europas“

Henryk Broder1

Liebe Europäerinnen und Europäer,

Ein altes russisches Sprichwort sagt: Es gibt keine hässlichen Bräute, es gibt nur nicht genug Wodka. Für die Wirtschaft gilt das nicht. Man kann sich keine schlechte Stimmung schönfeiern, nicht einmal, wenn man die Betriebsfeier in einen ungarischen Puff verlegt. Mies bleibt mies. Man kann auch nicht in aller Ruhe und Gemütlichkeit „Oh, du schöne Weihnachtszeit“ singen, wenn man weiß, dass beim Nachbarn die Hütte brennt. Denn man ahnt, dass das Feuer entweder auf das eigene Haus übergreifen wird oder dass man die obdachlos gewordenen Nachbarn bei sich wird aufnehmen und verpflegen müssen. Schwer zu sagen, welche Aussicht einem noch schlimmer als die andere vorkommt.

Wir erleben die letzten Tage Europas. Nicht im physischen, eher im philosophisch-metaphorischen Sinne. So wie Karl Kraus in seinem 1922 erschienenen Monumentalwerk „Die letzten Tage der Menschheit“ vorhersah, so liegen „Die letzten Tage Europas“ unmittelbar vor uns. Nein, sie liegen nicht einfach da, sie springen uns geradezu an.

Weiterlesen bei Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Mindestens 14 Tote bei Anschlag in Pakistan

In Pakistan hat sich ein Anhänger der Religion des Friedens™ nach seinen versprochenen 72 Jungfrauen gesehnt und  sprengte sich mit einer Autobombe in die Luft! Auf seinem Weg in das gelobte Paradies nahm er mindestens 14 unschuldige Menschen mit…




Sicher hat er nur die falsche Übersetzung des Korans gelesen, ihn aus dem Zusammenhang gerissen und deswegen  missverstanden? Das passiert in letzter Zeit leider häufiger…

Afghanistan: Gasangriffe sollen Mädchen vom Schulbesuch abhalten

Unter dem Einfluss der Taliban haben muslimische Mädchen und Frauen in Afghanistan nur einen Job: Küche, Kinder und allzeit bereit stehen, wenn es dem Ehemann nach „Zärtlichkeiten“ dürstet! Lernen und Bildung ist nichts für Frauen, sie könnten sonst vom Pfad der Tugend abkommen, aufmüpfig werden und dem Herrn des Hauses Paroli bieten. Also hält man diese Frauen am besten an der kurzen Leine und verwährt ihnen den Zugang zu Bildung, denn klar ist, mit spätestens 9 oder 11 Jahren wird sie sowieso an irgendeinen Cousin oder Onkel verschachert, dem sie zu gehorchen hat!

weiterlesen

Muslime brennen Buddhisten-Tempel nieder

Muslime auf der ganzen Welt brauchen sich wirklich nicht zu wundern, wenn man ihnen immer häufiger mit Skepsis begegnet, sie nicht mag, ihnen aus dem Weg geht oder alle „über einen Kamm schert“, denn das, was sich einige von ihnen leisten, macht es einem wirklich schwer, ihnen Toleranz und Verständnis für ihre „Religion“ entgegenzubringen!

weiterlesen

Mohammedaner-Staaten fordern Gesetz gegen „religiösen Hass“

Die Außenminister von 57 Mohammedaner-Ländern haben vor  der Weltgemeinschaft  Gesetze zum Schutz der Religion gefordert. Sie müsse die «nötigen Massnahmen» gegen «religiösen Hass, Diskriminierung und Gewalt» ergreifen, hieß es bei der UNO-Vollversammlung in New York. Die Minister reagieren damit auf den Mohammed-Schmähfilm™, der die Gefühle der Muslime auf der ganzen Welt verletzte…

weiterlesen

Australische Männer alle pädophil?

Männliche Reisende werden in Australien unter Genaralverdacht gestellt, pädophil zu sein, denn einige Airlines verbieten männlichen Passagieren neben alleinreisenden Kindern zu sitzen. Das soll die Minderjährigen vor sexuellen Übergriffen schützen. Die betroffenen Männer zeigen sich empört über die internen Richtlinien.

weiterlesen

Bundeswehr: Aktion für krebskranke Kinder

Wie wir alle wissen, sind Soldaten Mörder™, schlecht und abgrundtief böse. Sie ziehen mordlüstern in den Einsatz und dürsten nach Blut. Sie sind noch nicht mal annähernd so etwas wie Menschen. Sie verdienen nichts, als Ablehnung und Hass. Wenn wir dieser Diktion linker und grüner Gutmenschen vertrauen, passt die folgende Meldung so gar nicht in unser Weltbild, das uns befohlen wurde, anzunehmen und die Schnauze zu halten.

weiterlesen