Deutschland: Wenn aus Tätern Opfer werden

Gewalt - Migrantengewalt - Multikulti - Migranten - Matthias B. - Ibbenbüren - Lutherkirche - Toleranz - Kriminalität - Ausländer - Justiz - Medien - Presse - Kampf gegen RechtsWer in Deutschland Opfer einer Straftat wird, der wird härter bestraft als der Täter. Das gilt vor allem, wenn das Opfer Deutscher und der Täter ein Zuwanderer ist. Dann kümmert man sich liebevoll um den Täter. Man will schließlich nicht ausländerfeindlich sein. Das freut die Täter.

Der Iraker Omid R. hat mitten in Berlin einer Frau die Brüste abgeschnitten. Und dann hat er mit seinem Messer immer wieder in ihren Genitalbereich gestochen. Zwischendurch schlitzte er ihr das Gesicht auf. Unsere Medien berichten nur ganz vorsichtig darüber. Einzig der Informationsdienst Kopp Exklusiv schreibt die volle Wahrheit – wie so oft.

weiterlesen

Frau Merkel, wann lassen Sie den Christen beleidigenden türkischen Film verbieten?

Die Bundeskanzlerin hat sich unlängst für ein Ausstrahlungsverbot eines islamkritischen Films in Deutschland ausgesprochen. Unabhängig davon hat die Türkei für 13 Millionen Euro einen Film produzieren lassen, der vor allem ein Ziel hat: Christen sollen gedemütigt und beleidigt werden. Der Film sorgt derzeit unter Christen in islamischen Ländern für Verbitterung.

weiterlesen

SOS Abendland: Muslime greifen an

Rasend schnell geben wir unsere Werte zugunsten kulturferner Migranten auf. Dem Hass der islamischen Welt begegnen wir mit immer mehr Toleranz und Offenheit. Das ist tödlich.

weiterlesen

Buch-Tipp: „Kampfzone Straße“

Udo Ulfkotte - Kampfzone - Strasse - Kopp-Verlag - Kopp-Online - Buch-Tipp - Gewalt - Kriminalität - Prügel - Migranten - Justiz - Justitia - Richter - Staatsanwalt - Kuscheljustiz - MigrantenbonusÜberfälle auf dem Schulweg, Raubüberfälle auf Senioren, Angriffe in der U-Bahn: Es gibt immer mehr spektakuläre Fälle schwerer Gewalttaten von Jugendlichen. Immer wieder werden härtere Sanktionen gefordert. Doch nichts passiert. Wohin führt uns diese Entwicklung eigentlich?

»Scheiß-Deutscher« ist unter jungen Migranten zu einem sehr beliebten Schimpfwort für jene avanciert, die das Leben von immer mehr Zuwanderern finanzieren. Der Deutschenhass vieler Migrantenkinder ist unübersehbar geworden. Man sollte genau hinschauen, woher die Wut gegenüber Inländern kommt. Das wollen der Berliner Polizist Karlheinz Gaertner und der Palästinenser Fadi Saad, der als »Quartiersmanager« in Berlin arbeitet. Schon die Vorstellung des Koautoren Fadi Saad und seines merkwürdigen Berufs zeigt, woher die Probleme rühren: Einen »Quartiersmanager«, der wie Fadi Saad aus einer Jugendgang stammt, hat man vor einigen Jahren noch in Deutschland nicht gebraucht.

weiterlesen

Kriminalität, Krankheiten, Kosten: Wollen wir noch mehr von dieser angeblichen Bereicherung durch Zuwanderung?

Ein Artikel von Udo Ulfkotte, übernommen von KOPP-Online

Die Polizei in Gelsenkirchen scheint nicht zu wissen, dass das Land Somalia nur einen Länder-IQ von 68 hat. Sonst würde sie vielleicht das jüngste Verbrechen eines Mannes aus diesem Gebiet an Heiligabend verstehen. Unterdessen schreit der griechische Gesundheitsminister um Hilfe, weil Migranten in den Kliniken Schlange stehen und verheerende Krankheiten nach Europa bringen.

weiterlesen

Die Lehren des Massakers in Lüttich: Kriminelle Ausländer abschieben

Ein Artikel von Udo Ulfkotte, übernommen von Kopp-Online

Belgien - Lüttich - Marokkaner - Nordin Amrani - Islam ist Frieden - Attentat - Einzeltäter - Einzelfall - Udo Ulfkotte - Multikulti

Nach derzeitigem Stand sind beim Massaker durch einen Marokkaner am Rande des Weihnachtsmarkts in Lüttich fünf Menschen ermordet und 125 Menschen verletzt worden. Viele schweben noch in Lebensgefahr. Die eigentlichen Täter sitzen in den Reihen der Politik. Denn der verurteilte kriminelle marokkanische Massenmörder hätte längst wieder in sein Heimatland abgeschoben werden müssen.

weiterlesen

»Intelligenz wird Mangelware«: Über den sinkenden Länder-IQ Deutschlands und die verheerenden Folgen

Quelle: Kopp-Online

Albtraum Zuwanderung - Lügen, Wortbruch, Volksverdummung - Udo Ulfkotte - Kopp-Verlag - Multikulti - Deutschland schafft sich ab - Pisa-Studie - Statistik - Studie - Muslime - Islam - KostenIn seinem neuen Buch Albtraum Zuwanderung – Lügen, Wortbruch, Volksverdummung beschreibt KOPP-Autor Udo Ulfkotte schonungslos die Migrationssituation in der Bundesrepublik und vergleichbaren europäischen Staaten: Begründet mit dem ewigwährenden »Fachkräftemangel« werden immer mehr Migranten in unser Land geholt. Diese verfügen jedoch häufig nicht einmal über Grundkenntnisse unserer Sprache, oft sind und bleiben sie Analphabeten. Sie sind für unseren Arbeitsmarkt weitestgehend schlichtweg nicht zu gebrauchen, wir haben keinerlei Verwendung für sie. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite beobachtet Ulfkotte eine ansteigende Auswanderungsrate der gut ausgebildeten, intelligenten einheimischen Bevölkerung. Die Folge? Die durchschnittliche Intelligenz der in Deutschland lebenden Bevölkerung sinkt.

weiterlesen

Ulfkotte: Wir haben Deutschland aufgebaut

Quelle: PI-News

Was einen älteren Menschen besonders auf die Palme treibt, ist die Aussage, die Türken hätten Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut und für das Wirtschaftswunder gesorgt. Das Foto zeigt den zerbombten Frankfurter Goetheplatz 1944.

Türkei -Anwerbeabkommen - Gastarbeiter - Erdogan - Deutschland - Multikulti ist schön - toll - klasse - Lüge - Verrat - Flüstern - Lästern - Merkel - Wowereit - Ulfkotte - Krieg - Trümmerfrauen

Das Foto unten zeigt den Frankfurter Goetheplatz 1960, also VOR dem Gastarbeiter-Anwerbeabkommen mit der Türkei. Kein Türke hat hier wieder aufgebaut. Man beachte die vielen Autos!

weiterlesen

Akte Islam ist vom Netz

Quelle: PI-News

Akte Islam, Udo Ulfotte, Kopp-Verlag, Kopp-Online, Meinungsdiktatur, Meinungsfreiheit

Die Webseite Akte-Islam ist vom Netz. Gestartet wurde die Seite einst von Udo Ulfkotte. Ob er sie bis zuletzt betrieben hat, ist uns nicht bekannt, jetzt ist sie jedenfalls abgeschaltet. Da Ulfkotte auch beim Kopp-Verlag schreibt, hätte er dort bestimmt eine Meldung oder Protestnote hinterlassen, wenn die Schließung überraschend von dritter Seite erfolgt wäre. Der Zeitpunkt gerade jetzt ist verdächtig.

Es bleiben eigentlich nur drei Möglichkeiten. Eine technische Störung, die Betreiber haben die Seite selbst aus der Schußlinie nehmen wollen oder der Provider, die 1&1 Internet AG hat in vorauseilendem Gehorsam auf einen solchen Schritt gedrängt. Sollte jemand mehr wissen, bitte posten! Danke! Für Leute, welche Akte Islam nicht gekannt haben, hier die letzte Seite aus dem Google-Cache mit den Juli-Meldungen. Über Stilistik kann man streiten, aber die Nachrichten kamen immer mit Quelle, und am Wahrheitsgehalt konnte man eigentlich nicht zweifeln

>>> weiterlesen >>>

Oslo: Biobauer sprengt Regierungsviertel in die Luft

Quelle: Kopp-Online von Udo Ulfkotte, 23.07.2011

Unmittelbar nach den Attentaten in Norwegen haben »Experten« uns in allen Medien mitgeteilt, warum die Attentäter nur aus dem islamistischen Milieu stammen können. In der ARD gab es eine Sondersendung, wo der ARD-Terrorexperte diese »Erkenntnis« verkündete. Nicht anders äußerte sich das ZDF. Und auch der Spiegel verbreitete diese angebliche Erkenntnis. In Wahrheit war alles ganz anders. Den Experten hätte schon bei den ersten Meldungen vom Massaker auffallen müssen, dass der Attentäter laut Augenzeugen eine kugelsichere Weste trug.


weiterlesen