Agent Provocateur: Warf die Presse die Böller auf der Pegida-Kundgebung in Köln?

pegida_nrw2Im Netz kursieren derzeit mehrere Beweis-Videos herum, die zeigen sollen, dass die Böller nicht von den Pegida-Teilnehmern gezündet wurden, sondern von der Presse.
Wie metropolico berichtet, soll ein Demonstrant, der einen durchaus bürgerlichen Eindruck macht, die Polizei zur Festnahme von Böllerwerfern aufgefordert haben. Dem weiteren Verlauf des Gesprächs kann man allerdings entnehmen, dass diejenigen, die durch den Zeugen als Böllerwerfer identifiziert wurden, sich bei der Polizei zuvor mit Presseausweisen Durchgang durch die Polizeiabsperrung und damit zur Demonstration verschafft hatten.

weiterlesen

Flüchtling fährt auf Kosten der Steuerzahler mit Taxi von Kassel nach Darmstadt

taxi3Weil ein 22-jähriger Flüchtling in eine Auseinandersetzung verwickelt war, welche sich in der Unterkunft in Neustadt bei Marburg zugetragen hatte, wurde er vorübergehend wegen Landfriedensbruchs in Untersuchungshaft genommen. Nach ein paar Tagen in der JVA Kassel wurde der Haftbefehl aber wieder aufgehoben und man überlegte, was man mit dem jungen Mann anstellen soll? Zurück in die Unterkunft nach Neustadt wäre nicht hilfreich, denn wahrscheinlich würde es dann wieder zu Auseinandersetzungen kommen? Man entschied sich also, den armen traumatisierten Mann in eine andere Unterkunft zu verlegen, am besten ganz weit weg…

weiterlesen

Kondom-Hersteller Ritex spendet 100.000 Verhüterlis für Flüchtlinge

KondomIn Zeiten von Aids, Hepatitis und anderen ansteckenden Krankheiten wird Safer-Sex groß geschrieben. Das dachte sich wohl auch der Kondom-Hersteller Ritex und spendete mal eben 100.000 Kondome für Flüchtlinge und übergab diese an den Arbeiter-Samariter-Bund in Bielefeld, der sich auch um die Verteilung der Gummis kümmert und sie zum sogenannten „Starter Kit“, ein Päckchen mit lebensnotwendigen Utensilien, packt…schließlich haben auch unsere Neubürger Bedürfnisse, die gestillt werden müssen. 😉

weiterlesen

Grundschule in Wipperdorf soll bei laufendem Betrieb zur Hälfte in ein Asylantenheim umgebaut werden

wipperdorfWipperdorf ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Nordhausen in Thüringen und zählt gerade mal 1363 Einwohner.
Am vergangenen Montag trafen die Elternsprecher der Grundschule in Wipperdorf zu einer außerordentliche Versammlung zusammen. Man hatte den Eltern etwas wichtiges mitzuteilen, das vor allem die Grundschüler des kleinen, beschaulichen Dörfchens betrifft. Man ahnte schon, um was es gehen sollte. Es ging um die Unterbringung von Flüchtlingen!

weiterlesen

Flüchtlinge kommen nach Freiberg: Oberbürgermeister Sven Krüger von Landesregierung für „dumm verkauft“

sven_kruegerAm vergangenen Wochenende kamen rund 350 Flüchtlinge mit einerm Sonderzug am Freiberger Hauptbahnhof an. Wie so oft, werden die Verantwortlichen natürlich erst kurz vor einer solchen Aktion informiert, so auch Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD), der erst wenige Stunden, bevor der Zug Freiberg hielt, von der Ankunft der Flüchtlinge informiert wurde. Um ihn milde zu stimmen, versicherte man ihm, dass die Flüchtlinge nicht in Freiberg untergebracht werden. Man organisierte also mehrere Busse, um die Neubürger™ zu den verschiedenen Erstaufnahmeeinrichtungen in Niederau, Chemnitz und Dresden chauffieren sollten.
Nun meldet die Freie Presse, dass weitere Sonderzüge mit Flüchtlingen erwartet werden. Zwei Sonderzüge mit jeweils 750 Illegalen sollen am Wochenende in Freiberg ankommen und einge von ihnen sollen wohl in Freiberg  in der „Glück-Auf-Sporthalle“ untergebracht werden? Oberbürgermeister Sven Krüger erfuhr dies nur „zufällig“ und ist sichtlich schockiert!

weiterlesen

Grenzübergang Nickelsdorf erstickt in Müll und Fäkalien

Foto: © Agentur FS-Media.at

Foto: © Agentur FS-Media.at

Wer einen Lokalaugenschein in der burgenländischen 1.600 Einwohner-Grenzgemeinde Nickelsdorf wagt, wird von den Eindrücken buchstäblich überrollt: unkontrollierte, illegale Einwanderer wohin man schaut und vor allem eine Müll- und Fäkalien-Orgie sondergleichen.

Bereits bei der Ankunft am Bahnhof bemerkt man einen Auflauf bei der Trafik. Eine erstaunlich hohe Zahl an Ein- oder Durchwanderern will mit 500 Euro-Noten bezahlen. Der Trafikant ist durch diese offensichtlich schon seit längerer Zeit herrschenden Zahlungsmodalitäten absolut überfordert. Die mangels Wechselgeld abgewiesenen Kunden ebenfalls.

weiterlesen

Flüchtlinge in Kroatien vermüllen Friedhof und schlafen auf Gräbern

Respekt vor den Toten scheinen diese Flüchtlinge nicht zu kennen? Zu hunderten campieren sie in Kroatien auf einem Friedhof und schlafen auf den Gräbern. Das Essen wird auf Feuerstellen zubereitet. Im Hintergrund dudelt arabische Musik. Wo man hinschaut Müll und Dreck…


Der somalische Held Abdihafid Ahmed: Von einem der auszog und seine Familie im Bombenhagel zurück ließ

Abdihafid_AhmedSeit Wochen werden die Fernseh-Zuschauer mit dem Thema Flüchtlinge berieselt. Egal, wo man hinschaltet, auf allen Kanälen laufen Sondersendungen zum Thema Flüchtlinge und Asyl. Leidvolle und herzzerreißende Geschichten, die den Flüchtlingen wiederfahren sind, werden dem Zuschauer im Minutentakt eingehämmert. Sogar im ZDF-Sportstudio wird man davon nicht verschont. Am 05.09.2015 diskutierten Neven Subotic, der Flüchtling Abdihafid Ahmed (Bild links) und der Vereinstrainer Olaf Butterbrod im sportstudio-Talk über die menschliche Verantwortung, Flüchtlingen zu helfen. Mit betrübten Dackelblick schaut der junge Mann, der in der in seiner Heimat Somalia Informationstechnik studiert hat, in die Kamera und erzählt den Gästen seine rührende Geschichte und erklärt, warum er seine Familie lieber nicht nach Deutschland nacholen möchte…

weiterlesen