Sechs Rechtspopulisten erfordern 400 Polizisten

So suggestiv überschreibt „Der Westen“ einen Artikel zur morgigen Kundgebung von Pro Deutschland am sog. Problemhaus und vor der Merkez-Moschee in Marxloh. Erfordern wirklich sechs „Männlein“ 400 Polizisten, oder sind nicht eher die 800 angekündigten, teils gewaltbereiten Gegendemonstranten der Grund für ein solches Polizeiaufgebot? Wie eine, der Wahrheit entsprechenden Überschrift hätte lauten können, soll Ihrer …

Continue reading ‘Sechs Rechtspopulisten erfordern 400 Polizisten’ »

Pro Deutschland wird verklagt

Pro Deutschland berichtet: Das ist kein Schildbürgerstreich, sondern Wirklichkeit im Deutschland des Jahres 2013! Die Behörde verklagt den Berliner Landesverband der Bürgerbewegung pro Deutschland auf Zahlung von Euro 3.431,28, siehe hier! Hintergrund: Wir lassen die Zeitung „Pro Deutschland“ vierteljährlich in hoher Auflage an die Berliner Haushalte verteilen. Regelmäßig werden die Zeitungsverteiler dafür selbstverständlich nicht oder …

Continue reading ‘Pro Deutschland wird verklagt’ »

Tun Sie etwas – Jetzt!

Abwarten und Tee trinken ist ein probates Mittel um das eine oder andere Problem auszusitzen. Während allerdings unsere Identität auf dem Altar der Vielfalt geopfert wird, ist hier die Vogel-Strauß-Taktik der falsche Weg! Im folgenden Video, bittet der Bundesvorsitzende der Bürgerbewegung pro Deutschland, Manfred Rouhs, um Ihre Unterstützung. Um flächendeckend zur Bundestagswahl im Herbst anzutreten, …

Continue reading ‘Tun Sie etwas – Jetzt!’ »

Wieder Islamkritiker verhaftet

Nach der Inhaftierung von Tommy Robinson (EDL) und Jörg Uckermann (Pro Köln) sind heute von den Gesinnungsdiktatoren zwei weitere Islamkritiker in München verhaftet worden. Dort finden heute Kundgebungen der Partei Die Freiheit und der Bürgerbewegung Pro gegen das von Katar finanzierte Islamzentrum ZIE-M statt. Festgenommen wurde der Berliner Landesvorsitzende der Bürgerbewegung Pro Deutschland, Lars Seidensticker, …

Continue reading ‘Wieder Islamkritiker verhaftet’ »

Wer sind die Demonstranten im München-TV?

Die Bürgerbewegung Pro Deutschland ruft für den 10. November zu einer Demonstration gegen das in München geplante Islamzentrum auf. Offenbar will man der Partei Die Freiheit, die Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen das Islamzentrum sammelt, Konkurrenz machen. Michael Stürzenberger von der Partei die Freiheit hat auf PI schon sehr viel Aufklärungsarbeit über das Islamzentrum geleistet …

Continue reading ‘Wer sind die Demonstranten im München-TV?’ »

Münchner Flughafen: Einheimische Bürger müssen warten – Burka-Träger werden durchgewunken

Seit Jahren kämpft die Bürgerbewegung pro Deutschland gegen Diskriminierung und verteidigt die Menschenrechte wie kaum eine andere Gruppierung. So sind wir es, die sich vehement dafür einsetzen, daß einheimische Bürger nicht länger als Menschen zweiter Klasse behandelt werden. Kürzlich hat eine Flugreisende eine interessante Beobachtung am Münchner Flughafen gemacht und sich prompt beschwert. So sollen …

Continue reading ‘Münchner Flughafen: Einheimische Bürger müssen warten – Burka-Träger werden durchgewunken’ »

Zeitungsbericht über Pro Deutschland

Die Frankfurter Allgemeine berichtet als erstes Leitmedium ausführlich und in entspannter Weise über die Bürgerbewegung Pro Deutschland: Manfred Rouhs und Lars Seidensticker sind „pro Deutschland“. Sie wollen in Berlin das Mohammed-Video „Unschuld der Muslime“ zeigen und wurden dafür auf die Todesliste gesetzt. Ein Besuch. Weiterlesen bei der Frankfurter Allgemeinen Video: PI-Interview mit Manfred Rouhs

Berlin: Moslems wollen Meinungsfreiheit nicht akzeptieren

Drei Moscheen aus Berlin wollen gegen eine verwaltungsgerichtliche Freigabe von Pro-Deutschland-Demonstrationen Revision einlegen. Begründung: “Wer provozieren wolle, könne sich nicht auf die Versammlungs-, Meinungs- oder Kunstfreiheit berufen.” Damit zeigen die Moslems, dass sie die Meinungsfreiheit in Deutschland nicht akzeptieren.

Salafisten haben wieder zugeschlagen

Vier Verletzte an Salafisten-Stand in Berlin +++Gesetz gegen Aufruf zu Jihad / Terror wurde in Deutschland von Rot-Grün ausgehebelt+++ Berlin – Bei einer anti-islamischen Kundgebung ist es am Samstag am Potsdamer Platz zu Ausschreitungen zwischen radikalislamischen Salafisten und der Polizei gekommen. Vier Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt, vier weitere festgenommen.