Sabatina James im ZDF Mittagsmagazin: Gewalttätige Muslime zurückschicken


Share Button

Kindsbraut im Jemen: Achtjährige stirbt in der Hochzeitsnacht

kinderbraut1Der Tod einer acht Jahre alten Kindsbraut schockiert viele Menschen auf der Arabischen Halbinsel. Die kleine Rawan war laut Medienberichten während ihrer „Hochzeitsnacht“ in einem Hotel der jemenitischen Stadt Hardh gestorben. Ihre Gebärmutter riss durch den Geschlechtsverkehr mit dem erwachsenen „Bräutigam“.

→ weiterlesen auf N-24

Islam ist Frieden™…Das hat nichts mit dem Islam zu tun™…Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun™…bla…bla…bla…

kotz1

Share Button

Geschlagen, geschwängert und ermordet: Ehrenmord an 15-Jähriger

frauen_schlagen03aDie 15-Jährige Hatice musste sterben, weil sie die Familienehre befleckt hatte. Als sie 13 Jahre alt war, wurde sie gegen ihren Willen zwangsverheiratet, doch schon nach einem Jahr flüchtete sie zurück zu ihrer Familie, da sie immer wieder von ihrem Mann geschlagen wurde. Anstatt Schutz in der Familie zu finden, wurde sie zur Strafe, weil sie ihren Mann verlassen hatte, von ihren Cousins vergewaltigt und wurde schwanger. Die Familie entschied daraufhin, das Mädchen „zu entsorgen“…

weiterlesen

Share Button

14-Jährige soll 15-Jährigen heiraten

In so manchen Kulturkreisen ist es normal, dass Kinder im zarten Alter von 14 Jahren schon verheiratet werden, wie das z. b. bei der 14-jährigen Lisa der Fall ist, die sich unsterblich in den 15 Jahre alten Mentor verliebt hat, der zu einem Clan der Roma oder Sinti gehört. Der Polizei, dem Rechtsanwalt und dem Jugendamt sind die Hände gebunden. Lisa ist angeblich freiwillig bei Mentors Familie, die der Mutter 30.000 Euro für ihre Tochter geboten haben und ihr gleichzeitig drohten, wenn sie Ärger mache, wäre sie tot!

Na wenn das mal kein gelebtes Multikulti ist!?

weiterlesen

Share Button

Zwangsheirat im Islam betrifft auch Männer

Und wie immer geht es hierbei um die Familienehre…

….

Share Button

Was brachte Mohammed? Das Leid der Kindsbräute

Eindrücke aus einer Bilderserie der FAZ: Die Mädchen sind allesamt im Islamstaat Niger zwangsverheiratet worden. Die Mädchen werden an Verwandte oder andere erwachsene Männer verkauft, zwangsverheiratet und in der Ehe vergewaltigt. Immerhin steht die Genitalverstümmelung dort unter Strafe, was aber nichts heißt, denn in Niger sollen 9 Prozent der Frauen beschnitten sein.

Kindsbraut - Zwangsehe

Rama ist vierzehn, ihre Mutter sagt jedoch, sie wäre zwölf Jahre alt. Der Ehemann bot im Herbst ein Brautgeld von 100.000 Franc, etwa 200 Dollar. Auch wenn ihre Mutter bestreitet, dass bei der Verheiratung Geld eine Rolle gespielt habe, sagt Rama, dass ihre Familie normalerweise noch ein Jahr gewartet hätte. „Es ist so, weil die Regenzeit sehr schlecht war und weil wir so arm sind“.

weiterlesen

Share Button

Mädchen entführt, zwangsislamisiert, zwangsverheiratet

Koptin entführt - zwangsislamisiert- zwangsverheiratetKopten ohne Grenzen berichtet über einen haarsträubenden Fall aus Ägypten. Die 14-jährige Ägypterin Sara Isaak Abd Almalek ist vor über einem Monat entführt worden und die ägyptische Polizei ist untätig. Und das, obwohl der Name des Entführers bekannt ist. Es handelt sich um den Salafisten Mahmud Salim Abd Algawad, der von den Eltern der Christin angezeigt wurde. Er soll Sara von der Schule in der Kleinstadt Al-Dabaa entführt haben. Am 29. Oktober erfuhren die Eltern, dass Sara jetzt mit ihrem „Ehemann“ nahe der Grenze zu Libyen in Saloum lebt und zum Islam übergetreten sei. Auch die koptische Kirche schaltete sich mittlerweile ein, weil der Fall nicht bearbeitet wird: weiterlesen

Share Button

Mann hielt Frau als Sklavin: „Aus dieser Ehe kommst du nur tot raus!“

Gewalt gegen Frauen - Frauenprügler - Islam - Frau wird geschlagen - schlagen - prügeln - Koran - Ehre - Ehrverletzung - Sklavin - Brautgeld - Zwangsheirat - Braut verkauftEin 32-jähriger Kurde aus Poing bei München hatte seine Frau über Jahre hinweg beleidigt, mißhandelt und geschlagen. Er behandelte sie wie eine Sklavin und drohte ihr „Aus dieser Ehe kommst du nur raus, wenn du tot bist“. Für die Ehelichung seiner Frau musste Nuri P. 20 000 Euro „Ablöse“ an den Vater der Braut bezahlen, weil dieser mit der Hochzeit nicht einverstanden war. Nun wurde der Fall vor dem Ebersberger Amtsgericht verhandelt. Trotz schwerer Körperverletzung und Todesdrohungen kommt der 32-jährige mit einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und vier Monaten davon.

weiterlesen

Share Button

Im Sommer ist Hochsaison für Zwangsheiraten

Brautpaar mit Handschellen aneinander gefesselt - Brautpaar - Handschellen, Hochzeit, Ehefessel, gefangen, Fessel, gefesselt, Ehe, Ehepaar, aneinandergekettet, Hochzeitspaar, Zusammengehv?rigkeit, Eheversprechen, Braut, Brautkleid, Brvßutigam, verheiratet, Heirat, Vermvählung, vermählen, Ehe, Eheschließung, Trauung, heiratenSommerferien sind für Jugendliche in der Regel eine schöne Zeit, eine Gelegenheit, um zu verreisen und die Seele baumeln zu lassen. Vor allem für junge Frauen, die beispielsweise aus der Türkei oder Sri Lanka stammen, hat eine Ferienreise in den Heimatstaat unter Umständen unerwünschte Folgen. Es kann vorkommen, dass Verwandte dort bereits eine Hochzeitsfeier vorbereitet haben, ohne das Einverständnis der Jugendlichen, und diese vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Das Thema Zwangsheirat ist in der heissen Jahreszeit besonders aktuell. Deshalb hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Internetplattform Zwangsheirat.ch  alle Hände voll zu tun.

weiterlesen

Share Button

Importfrau auf Dachterrasse geschächtet

Keine Sorge, Herr Mazyek, wir gehen davon aus, dass das, was gestern in den Zeitungen stand, nichts, aber auch wirklich gar nichts mit Islam zu tun™ hat.

weiterlesen

Share Button