Die dort und wir hier

grenzeIm Zuge des bevorstehenden NSU-Prozesses wird eines besonders deutlich. Die den Deutschen immer wieder gern unterstellte Abschottung und Separation gegenüber den in Deutschland lebenden Minderheiten findet mitnichten nur auf deutscher Seite, sondern auch und vor allem auf der türkischen Seite statt. Während man im Falle eines zu Tode getretenen Deutschen nicht müde wird zu beschwören, dass diese Taten nichts mit Nationalitäten und Ethnien zu tun hätten, zieht man bei Morden an Migranten ganz andere Register.

Jede Gewalttat, ob tödlich oder nicht, erachtet der Vernunftmensch als ultimativen Angriff auf die menschliche Würde und Gesundheit und als besondere Abscheulichkeit. So auch wir. Dabei spielt es tatsächlich keine Rolle, an wem diese Tat erfolgte, sondern nur wieso. Aus welchem Grund wurde diese oder jene Gewalttat verübt und welche Schlüsse können wir daraus ziehen, um zukünftige Gewalttaten aus denselben Gründen zu verhindern?

weiterlesen

Vizepremier Bozdag: Wieso brennen immer nur die Türkenhäuser?

bozdagKein Aprilscherz, dafür ist die Sache auch viel zu ernst. Dennoch hätte man die Uhr danach stellen können. Nach einem neuerlichen Brand in einem Wohnhaus in Köln, das überwiegend von Türken bewohnt wurde, greift der türkische Vizepremier Bekir Bozdag (Foto) nun die Bundesrepublik Deutschland scharf an und unterstellt ihr unterschwellig, eine Art geheimen Genozid zu betreiben.

weiterlesen

Geiz ist geil und Nazis sind doof

kapitalismusZurzeit tobt ein Sturm der Entrüstung, auch Shitstorm genannt. Ziel dieses Sturms ist der Onlinehändler Amazon, dessen Arbeitsbedingungen in einer ARD-Reportage angeprangert wurden. Und auch der für Amazon arbeitende, aber nicht von Amazon beauftragte Sicherheitsdienst sieht sich schwerster Kritik ausgeliefert. Dort ist von rechtsradikalen Umtrieben die Rede, von Männern mit Glatzen und Klamotten der Marke Thor Steinar, die in rechtsradikalen Kreisen zwar sehr beliebt ist, aber seit 2009 dem Araber Faisal al Zarooni aus Dubai gehört.

weiterlesen

Politikberater Bade: „ideeller Anstifter“

Prof. Klaus Jürgen Bade ist ein sogenannter „Migrationsexperte“, der Politiker berät. Schwerpunkt ist dabei nicht etwa ein Umerziehen der Migranten zu gut integrierten Bürgern, sondern ein Umerziehen deutscher Bürger zum Gutmenschentum. Unglücklicherweise will das „Kontrollorgan der politischen Korrektheit“ bzw. der „Anti-Sarrazin“ (Necla Kelek) auch nach seiner beruflichen Tätigkeit nicht verstummen wie das Migazin mitteilt, das ihm – wahrscheinlich unbeabsichtigt – auch gleich eine treffende Bezeichnung verpasst:

weiterlesen

Malaysische Moslems fahnden nach Homo-Kindern

Schwulenverfolgung im Islam MalaysiaDas malaysische Bildungsministerium führt seit geraumer Zeit ein groß angelegtes „interreligiöses und interkulturelles“ Projekt zur Fortbildung von Lehrern durch, bei dem das Lehrpersonal üben soll, wie man schwule und lesbische Kinder erkennt und islamisch umerzieht.  weiterlesen

Australische Männer alle pädophil?

Männliche Reisende werden in Australien unter Genaralverdacht gestellt, pädophil zu sein, denn einige Airlines verbieten männlichen Passagieren neben alleinreisenden Kindern zu sitzen. Das soll die Minderjährigen vor sexuellen Übergriffen schützen. Die betroffenen Männer zeigen sich empört über die internen Richtlinien.

weiterlesen