Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung „Fragile Mitte – Feindselige Zustände“

studie-fragile-mitte-feindselige-zustaende

Wie feindselig die Deutschen eingestellt sind, zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie der Friedrich-Ebert-Stifung. Sie trägt den bezeichnenden Titel „Fragile Mitte – Feindselige Zustände“ (pdf). Rechnet man die Angaben von Seite 48 in die Anzahl befragter Personen um, zeigt sich folgendes Ergebnis:

  • 29 von 1525 befragten Deutschen sind sozialdarwinistisch eingestellt
  • 34 von 1525 befragten Deutschen verheerlichen den National-Sozialismus
  • 76 von 1525 befragten Deutschen befürworten die Diktatur
  • 120 von 1525 befragten Deutschen sind ausländerfeindlich
  • 194 von 1525 befragten Deutschen haben eine chauvinistische Einstellung

Insbesondere in den drei großen Volksparteien Nichtwähler, CDU und SPD trifft man häufiger auf solche verwerflichen Einstellungen:

weiterlesen

Nach der Wahl: AfD legt an Popularität zu

wahl_kreuz1Sie haben versucht, sie zu bändigen, kleinzurechnen, niederzureden und zu verleumden. Es sollte bei Versuchen bleiben. Knapp eine Woche nach der Bundestagswahl legt die Alternative für Deutschland (AfD) an Popularität zu, die FDP stützt weiter ab. Ein Deutschland-Trend.

weiterlesen

USA: Zahnarzthelferin gefeuert, weil sie zu sexy ist

zahnarzthelferin_usaGutaussehende Frauen haben keine Lobby, höchstens vielleicht den Playboy oder die Praline und wenn sie ganz viel Glück haben, dann vielleicht sogar die Cosmopolitan. Schleiereulen hingegen, also Frauen, die sich angeblich freiwillig in einen Stoffsack einwickeln, schon. Hinter ihnen steht eine ganze Armada Diskriminierungsbeauftrage, die dafür sorgen, dass diese Frauen zu ihren Rechten kommen, ob sie nun wollen oder nicht.
Eine unwiderstehlich attraktive Zahnarzthelerin in den USA hat keine Diskriminierungsbeauftragten, die sich für ihre Rechte einsetzen. Sie wurde von ihrem Chef gefeuert, weil sie zu sexy war!

weiterlesen

EUdSSR testet Umerziehungserfolg: Ist die Zeit reif für eine türkisch-muslimische Transe als Bundeskanzler_in?

Eurobarometer 2012 Bundeskanzler

Wie weit trägt die Toleranz-Erziehung der EUdSSR schon Früchte? Dazu wurden Bürger mit persönichen Interviews in verschiedenen Ländern befragt. Unter anderem, ob sie ein Problem damit hätten, wenn ihr politisches Oberhaupt eine Frau, ein Behinderter, jemand aus einer religiösen Minderheit, ein schwul-lesbisch-Bisexuell_in, ein anders-Ethnischer, ein besonders junger / alter Mensch oder ein Trans_in wäre. Das Ergebnis für Deutschland im Vergleich zur Gesamt-EUdSSR kann man mit einem Klick auf das Diagramm oben sehen.

weiterlesen

Eurokrisen-Umfrage bei der WAZ

Die WAZ führt derzeit eine Umfrage zur Eurokrise durch: Die Griechen streiken , die Spanier protestieren : Glauben Sie noch an ein friedliches Ende der Euro-Krise? So haben bisher 367 Leser abgestimmt:

Ja, es wird nicht leicht, aber mit vereinten Kräften wird Europa das friedlich meistern können.

8%
Nein, das wird noch deutlich schlimmer als es derzeit ist.

61%
Ich fürchte, Europa wird zerbrechen, aber ich hoffe, das geschieht ohne Gewalt.

24%
Das kann ich nicht einschätzen.

2%
Euro-Krise? Damit beschäftige ich mich nicht mehr.

4%

weiterlesen

Manipulation bei der 3Sat-Umfrage?

Am 23. August 2012 informierte PI (Politically Incorrect) seine Leser über eine Sendung, die heute Abend um 21:15 Uhr auf 3Stat ausgestrahlt wird. Die Sendung nennt sich „Die Debatte“ und widmet sich in seiner ersten Sendung einem aktuellen Thema: “Passt der Islam zu unseren westlichen Werten?”.
Im Zusammenhang zu dieser Sendung bietet der Sender auch eine Umfrage  zu diesem Thema an, worauf PI ebenfalls aufmerksam machte.
Auch Zukunftskinder informierte am selben Tag seine Leser, was ja nichts verbotenes ist, schließlich geht es in erster Linie um die heutige Sendung und es ist ja nicht das erste Mal, dass wir oder andere Blogs Programmhinweise an unsere Leser weitergeben. Die Sache hat allerdings einen Haken: Die Abstimmung kann, wie so viele im Internet, manipuliert werden!

weiterlesen