Mohammed Mursi sieht sich als Herrscher auf Befehl Gottes

Ägyptens islamistischer Präsident Mohammed Mursi scheint inzwischen vollends am Rad zu drehen? Er verfügte neue Verfassungszusätze, nach denen keine seiner Entscheidungen seit seinem Amtsantritt im Juni und bis zum Inkrafttreten einer neuen Verfassung angefochten werden darf – weder von einem Gericht noch von anderen Behörden. Er selbst sieht sich als »Herrscher auf Befehl Gottes« und empfindet das Prinzip der Gewaltenteilung als eine lästige Randerscheinung der Demokratie. Die Muslimbrüder und die radikal-islamischen Salafisten wollen eine Verfassung, die sich an der Scharia orientiert und den Religionsgelehrten mehr Macht im Gesetzgebungsprozess gibt.
Islam ist Frieden™! Howgh! 

weiterlesen