Vandalismus an Bremer Schule: Täter ohne Namen und Herkunft?

In Hannover brennt eine Kirche. In Bremen wird eine Schule in einem Ausmaß zerstört, wie es nach Einschätzung von Beobachtern bislang noch nie vorkam. Der Schaden soll bei etwa 100.000,- Euro liegen. War es eine Bande von hasserfüllten jugendlichen Migranten? Vieles deutet darauf hin. Der Stadtteil, die Art der informationslosen (bzgl. der jugendlichen Migrantenkriminalität) Berichterstattung. …

Continue reading ‘Vandalismus an Bremer Schule: Täter ohne Namen und Herkunft?’ »

Bremen: Grüne und SPD sahnen ab und SEKler “meutern”

Bremen erhält jährlich seit 1995 etwa 64 Mill. Euro von Schäuble aus einem Sonderetat “Kosten politischer Führung” (Bundesministerium für Finanzen; Bund-Länder Finanzbeziehungen auf der Grundlage der geltenden Finanzverfassungsordnung. Ausgabe 2005; Seite 47). Davon werden alle Diäten der Abgeordneten, Bezüge der SenatorInnen und Fraktionsmitarbeiter, Staatsräte etc. bezahlt. Das Parlament kostet Bremen also “nichts.” Wirklich nichts?

Miri-Stadt Bremen: Frühlingsmärchen des Weser-Kurier

Da die “Journalistin” des Weser-Kurier Christina Schmidt am 21.4.2013 nichts über die Herkunft der Verbrecher schreibt, die zu dieser Party fuhren, ist klar, um wen es geht: um arabische gewissenlose Psychopathen, die in Bremen das Gewaltmonopol inne haben. Christine Schmidt schreibt im Stil einer saublöden Praktikantin über die Mongols, also Mitglieder arabischer Verbrecher-Clans. Der Weser-Kurier …

Continue reading ‘Miri-Stadt Bremen: Frühlingsmärchen des Weser-Kurier’ »

Arme Roma und Sinti

Drehen sie jetzt durch, die VertreterInnen der strukturell rassistischen Mehrheitsgesellschaft und ihre grünen und sozialdemokratischen RepräsentantInnen? Ist die Bremer Finanzsenatorin und stellvertretende Bürgermeisterin Karoline Linnert (Foto) eine pöhse Naziiii_n? Sie hetzt heute 30 BeamtInnen und eine ganze Horde von pöhsen VollzugsbeamInnen auf arme arme strukturell benachteiligte Roma und Sinti. Wie sollen sich diese armen Menschen …

Continue reading ‘Arme Roma und Sinti’ »

Anwalt Wesemann: Kein Miri-Auftragsmord, keine Hinrichtung, nur „Körperverletzung mit Todesfolge“ durch Bahakir K.

Ein türkischer Putzmann, mit oder ohne Hartz-IV-Bezug, besorgt sich eine schwer zu beschaffende Kriegswaffe bei den Miris, weil seine Mama beleidigt wurde. Den Miris musste er dann versprechen, sich später mal dafür erkenntlich zu zeigen. “Später” ist ja bald schon. Neun Jahre Jugendhaft, in sechs Jahren spätestens draußen, evtl. schon offener Vollzug vorher. Bei guten …

Continue reading ‘Anwalt Wesemann: Kein Miri-Auftragsmord, keine Hinrichtung, nur „Körperverletzung mit Todesfolge“ durch Bahakir K.’ »

Straßennamen und linke Umerziehung

In Bremen bettelt der Senat, die Anwohner mögen doch in den Stadtteilen die Grünen und die SPD auffordern, Straßennamen zu ändern, die nicht politisch korrekt seien. Leider wollen die Anwohner nicht so, wie es der rotgrüne Senat will. Nur der Leiter des Bremer Staatsarchivs rät zur Besonnenheit und will sich nicht der linken Hysterie, die …

Continue reading ‘Straßennamen und linke Umerziehung’ »

Unwort des Jahres: “Haftempfindlich”

„Haftempfindlich“ sei diese destruktive Person namens Samir Miri, so der Richter Volker Stronczyk. Ich meine: Jeder Mensch ist haftempfindlich, da niemand in Haft will. Pervers ist jemand, der das Böse liebt und die Liebe hasst. Dieser Miri liebt den Hass, er liebt das Verbrechen und ist daher pervers. Richter Volker Stronczyk vom Landgericht Verden sympathisiert …

Continue reading ‘Unwort des Jahres: “Haftempfindlich”’ »

Judenhass bei den Bremer Linken?

Nanu, was ist denn da schon wieder bei den Bremer Linken los? Sympatisieren die etwa mit den Nazis oder hat da einer was gegen Isreal oder warum schreibt der Israel-Kritiker Rudolph Bauer einen wohlwollenden Kommentar zur Hetzschrift “Wer rettet Israel – Ein Staat am Scheideweg” von dem pensionierten Journalisten Arn Strohmeyer? Hatte Stromeyer doch schon …

Continue reading ‘Judenhass bei den Bremer Linken?’ »

BIW gegen islamischen Staatsvertrag

Was in Hamburg schon bittere Realität ist, versucht man in Bremen noch zu verhindern. Die Rede ist von einem Staatsvertrag mit den muslimischen Verbänden (ZK berichtete). Da in Bremen die BIW als einzige Partei gegen diesen Vertrag stimmen wird, ist der Widerstand dagegen wohl aussichtslos.

Der Müll, grüne “Fairness” und Miris in Bremen

In Bremen werden Müllgebühren erhöht, da die Stadt monströs verschuldet ist. Gleichzeitig werden Steuergelder in Millionenhöhe verschleudert an kriminelle Familien, die nicht kontrolliert werden. Bremen hat bereits 2015 – so die grüne Senatorin Karoline Linnert – über 20 Milliarden Euro Schulden. Nicht zuletzt deshalb werden 2014 die Müllgebühren drastisch erhöht, wovon die Bürger, laut einer …

Continue reading ‘Der Müll, grüne “Fairness” und Miris in Bremen’ »