Schwarzer Freitag: der GR-Betrügerstaat kriegt wieder deutsches Steuergeld

Merkel verprasst unser Geld

Unter Führung der Staatsratsvorsitzenden Angela Merkel hat die Einheitspartei im Bundestag heute erneut ein „Rettungspaket“ für das korrupte Griechenland durchgewunken. Die Griechen hatten sich die Mitgliedschaft in der Eurozone mit Hilfe von Tricksereien der Investmentbank Goldman Sachs erschlichen, die mittlerweile ihren ehemaligen Manager Draghi auf den höchsten Posten bei der Europäischen Zentralbank geschleust hat. Rechtsbruch und Volksenteignung sind in der Eurozone mittlerweile an der Tagesordnung.

Von unseren Volksverrätern stimmten 473 Abgeordnete für das Bestehlen der deutschen Steuerzahler. Nur 100 stimmten mit Nein und 11 enthielten sich.

weiterlesen

Stoppt die griechische Insolvenz-Verschleppung!

Stoppt die Insolvenz-Verschleppung !Wieder einmal soll im Hauruck-Verfahren ein Griechenland-„Rettungs“paket durch den Bundestag gewunken werden. Reinste Geldverschwendung! Diesmal wird es spürbar den deutschen Bundeshaushalt betreffen – die Zeit der Bürgschaften ist vorbei. Jetzt soll Geld direkt aus unserem Steuertopf nach Griechenland fließen. Geld, das bei uns ab 2013 im Bundeshaushalt fehlen wird. Wir stellen Ihnen hier vier hervorragende Online-Aktionen gegen die griechische Insolvenz-Verschleppung vor. Wir bitten um rege Beteiligung bei den Initiativen der „Zivilen Koalition“ und des „Bündnisses Bürgerwille“ ! Für Eilige haben wir das Wichtigste rot markiert.

weiterlesen

Neustes Griechen-Geschenk kostet alleine in 2013 730 Millionen

SchäubleSchäuble hat wieder mit vollen Schaufeln deutsches Geld verschenkt! Wahrscheinlich ist er ein rollendes Schaufelrad. Das Geld liegt auf dem Förderband Richtung Griechenland und kostet den deutschen Steuerzahler alleine im nächsten Jahr 730 Millionen. Schäuble braucht nur noch eine „Ermächtigung“ die er sich aber diese Woche Donnerstag oder Freitag bei der Einheitspartei im Bundestag holen will. Die angebliche „Opposition“ signalisierte Zustimmung, mahnt jedoch an, man müsse jetzt langsam „die Wahrheit auf den Tisch legen“.

 

 

weiterlesen

EU-Gericht enteignet Bürger der Eurozone

Euro-RettungLeider ist ein irischer Politiker, der vor dem EU-Gericht gegen den permanenten Euro-Rettungsschirm ESM geklagt hat, gescheitert. Alles andere hätte uns in der EUdSSR aber auch gewundert.

Der Euro wird von Politik und Finanzwirtschaft künstlich subventioniert, da er Spekulationsverluste für gierige Großanleger minimiert und Staatsfinanzierung auch bei hoher Verschuldung garantiert. Kapital-Mafia und Polit-Mafia arbeiten also Hand in Hand. Sie können so riskant und miserabel wirtschaften wie sie wollen – der Bürger zahlt. Der normale Bürger hat NICHTS vom Euro außer Enteignung über die Inflation. Geschützt ist der Bürger noch nicht einmal mehr durch die EU-Verträge und die Gerichte. Enteignung war bisher ein Prädikat der ehemaligen Sowjetunion. Nun ist sie auch bei uns Wirklichkeit.

weiterlesen

Griechen kriegen wieder Milliardengeschenke

EuroWie der Spiegel berichtet, hat die Räuberbande um Draghi und Konsorten mal wieder in einer Nacht- und Nebelaktion beschlossen, Steuergelder zweckzuentfremden und im bodenlosen Griechenland zu verzocken. Die Zockerei ist notwendig, weil ihnen sonst ihr Friedenprojekt™ Euro abschmiert.

weiterlesen

Schachtschneider: Zeit zum Widerstand

Prof. Albrecht Schachtschneider im Gespräch mit Michael Mross: Der Euro führt zwangsläufig ins Verderben, die Politik vertritt nicht mehr die Interessen der Bürger sondern verbeugt sich vor den internationalen Finanzmächten. Es ist daher Zeit für Widerstand – allerdings nur mit friedlichen Mitteln!  → weiterlesen auf mmnews.de

Rubrik Deutschlandabschaffer: Heiner von der UNO – lasst uns die Wettbewerbsfähigkeit senken!

O Euro, wir opfern dir auf...

Das Wallstreet-Journal berichtet über ein Euro-Kasperle-Theater in Frankfurt: Unter dem Titel: „Euro-Rettung – ist das Glas halb voll oder halb leer?“ gab es auf dem diesjährigen Frankfurter Herbsttreffen der Banker ein Podium von Ökonomen, das zu einer Generalabrechnung mit dem europäischen Wirtschaftsmodell und der europäischen Krisenpolitik wurde. Dort war auch eine wirtschaftspolitische Kasperlefigur von der UNO zugegen und verteilte tolle Ratschläge an die Exportnation Deutschland!

weiterlesen

Klartext Thilo Sarrazin: D zahlt weiter für Club Med und versaut sich die Zukunft

Thilo SarrazinThilo Sarrazin spricht im Focus Klartext darüber, wie die „eurobesoffene“ Politik unsere Zukunft verspielt. Wir werden die Target-Salden abschreiben müssen (750 Milliarden Verlust! kein Polster mehr, um die negative Demographie aufzufangen!), wir werden den Club Med über eine mindestens 10 Jahre andauernde mindestes 5-prozentige Inflation finanzieren, die unsere Renten und den Mittelstand ruinieren wird, wir werden derweil weiter überaltern, unsere gut qualifizierten Kinder werden die Schnauze voll haben und auswandern, lauter Nichtqualifizierte werden weiter einwandern. Mit anderen Worten: wir werden den Wohlstand sterben sehen und nichts dagegen tun können, weil es keine Opposition zu dieser „Europa-besoffenen“ Merkel-Politik gibt! weiterlesen

Wie leihe ich mir Geld?

Ich gehe zur Bank und beantrage einen Kredit. Das ist grundsätzlich kein Problem, aber ich muss belegen, was ich verdiene und wie hoch meine Kosten sind. Mein Einkommen beträgt 1500 Euro, meine Ausgaben 12000 Euro. Die Bank sagt, dass ich einen Kredit bekomme. Ich muss nur meine Kosten und mein Einkommen darlegen und einen Bürgen stellen. Das ist nun für mich kein Problem. Ich erhöhe mein Einkommen von 1500 Euro auf 3000 und senke meine Kosten von 12000 Euro auf 6000 Euro. Somit habe ich mein Einkommen verdoppelt und meine Kosten halbiert. Das überzeugt die Bank und den Bürgen.

weiterlesen