Göring-Eckardt fordert legale und sichere Zugangswege für Flüchtlinge

Liebe Frau Göring-Eckardt,

heute las ich im FOCUS, dass Sie den Flüchtlingsdeal mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eigentlich total scheiße finden und dass er ja von Anfang an falsch war.
Nun ja…wer Geschäfte mir einem Erpresser macht, darf sich hinterher nicht zu wundern, wenn er über den Tisch gezogen wird! Es war doch von Anfang an klar, dass dieser Flüchtlingsdeal nicht mal das Papier wert ist, auf dem er geschrieben steht. Aber gut, nun haben wir den Salat und müssen halt sehen, wir wir da wieder rauskommen.
Nun beschweren Sie sich also, weil der Erdogan unsere Situation ausnutzt und jammern rum. Sie fordern sogar, dass wir uns von der Türkei unabhängig machen sollen und stattdessen „legale und sichere Zugangswege für Flüchtlinge nach Europa“ ermöglicht werden sollen.

OK, Frau Göring-Eckardt…wie soll denn das Ihrer Meinung nach aussehen?
Schicken wir Flugzeuge hin, Schiffe, Züge oder Busse, die die Flüchtlinge dann direkt vor Ort abholen sollen oder wie stellen Sie sich das vor? Vielleicht könnten wir ja auch ein Spalier von Bundeswehrsoldaten von Aleppo bis nach Berlin aufstellen? Da kommen die Flüchtlinge dann auf jedenfall ganz sicher bis nach Deutschland.

Wenn Sie also der Meinung sind, dass wir legale und sichere Zugangswege schaffen sollten, dann müssen Sie den Gedanken aber auch bis zu Ende denken und nicht einfach irgendwas in den Raum hinein plärren und darauf hoffen, dass es schon irgendwie funktioniert. .

Anstatt also immer nur dumm rumzulabern…wie wäre es denn mal, wenn Sie als leuchtendes Beispiel voran gehen und ein paar Flüchtlinge bei sich zuhause aufnehmen würden? Platz und Geld dürften Sie ja genug haben, denke ich mal?
Das gleiche gilt dann natürlich für alle Grünen! Jeder nimmt ein paar Flüchtlinge auf und sorgt für sie…aus eigener Tasche versteht sich!
Und nix da mit: „Ich such mir die Flüchtlinge aus“…nee…nee…Sie bekommen nach einem Zufallsprinzip welche zugeteilt und müssen sich dann um sie kümmern. Sie müssen ihnen Obdach geben, sie mit Essen und Trinken versorgen, ihnen Deutsch beibringen und ihnen unsere Kultur und Werte vermitteln.

Wenn also alle Grünen und deren Mitglieder inklusive der Bahnhofsklatscher zwei bis drei „Refugees“ aufnehmen würden, dann wäre a) das mit der menschenwürdigen Unterkunft geklärt und b) würde das die Finanzen des Landes und somit die des Steuerzahlers enorm erleichtern.

Und was die Grünen können, das kann dann die SPD und die Linke gleich auch nachmachen.

Ihr plärrt allesamt nur rum: „Wir müssen den Flüchtlingen helfen…“, aber eine Idee, wie das funktionieren soll, die hat keiner von Euch da oben!

Ihr predigt der Bevölkerung Wasser und sauft selber Wein, weil Ihr Eure Probleme auf die Bürger dieses Landes abwälzt! Ihr macht es Euch verdammt einfach!

Natürlich müssen wir den Flüchtlingen helfen…keine Frage…aber fangt endlich an, den richtigen, echten Flüchtlingen zu helfen, anstatt noch mehr jungen Männern, von denen wir nicht mal wissen, ob es ein echter Flüchtling oder vielleicht sogar ein IS-Kämpfer ist, Tür und Tor zu öffnen!

Ja…und hinterher…wenn es dann mal wieder knallt, einer von denen ausrastet und mit der Axt um sich haut, wahllos Menschen erschießt, mit einem LKW Menschen platt fährt oder sich in die Luft sprengt, dann seid ihr wieder am jammern: „Hach je…das hätte ja keiner ahnen können, er war doch so ein anständiger, netter Kerl“ usw.

Leute, Ihr kapiert es echt nicht! Hört endlich auf, die Schuld bei anderen zu suchen! Ihr seid doch für den ganzen Mist verantwortlich! Ihr seid doch diejenigen, die den Keil in die Gesellschaft treibt!

Ohne Eure offene Grenzen-Politik wäre es doch niemals zu diesen ganzen schrecklichen Ereignissen der letzten Monate gekommen…zumindest nicht in diesem Ausmaß, aber das peilt Ihr ja nicht! Ihr sucht immer nach anderen Ausreden: „Ja…die Gesellschaft ist schuld, weil die haben den armen Kerl ja ausgegrenzt und gemobbt…“ oder „Naja, die haben halt ein anderes Frauenbild, das müssen wir verstehen…“ blabla…

Anstatt also endlich die Notbremse zu ziehen, wie z. B. straffällig gewordene Flüchtlinge abzuschieben oder die Maghreb-Staaten als sichere Hekunftsländer einzustufen, plärrt Ihr rum und fordert legale und sichere Zugangswege für Flüchtlinge?

Also, ich weiß nicht, was die Euch morgens in den Kaffee tun, aber was glaubt Ihr, wie lange das noch gut geht, wenn Ihr so weiter macht?

Glaubt Ihr nicht, dass die Leute in diesem Land nicht langsam die Schnauze gestrichen voll haben?

Für jeden hier ist klar: Echten Flüchtlingen muss geholfen werden! Darüber brauchen wir auch nicht zu diskutieren.
Klar ist aber auch, dass die, die unsere Hilfe ausnutzen, uns verarschen, uns betrügen und uns schaden hier keinen Platz haben dürfen!

Fangt also endlich an, das zu tun, wofür Ihr vom Volk bezahlt werdet! Macht endlich wieder Politik für die Bürger dieses Landes und hört auf, das Sozialamt der Welt zu spielen!

Foto: YouTube

Print Friendly, PDF & Email