Im Darmstädter Paulusviertel schweigen bald nachts die Kirchenglocken

Im noblen Darmstädter Paulusviertel, eine der besten Wohngegenden der Stadt, schweigen bald nachts die Kirchenglocken, weil sich die streitbaren und lärmempfindlichen Anwohner von dem „Gebimmel“ gestört fühlen, dabei waren doch die Kirchen sicherlich schon vor den Bewohnern da und die Leute wussten, dass eine Kirche eben nun mal bimmelt?
Da man also das gute Zusammenleben nicht gefährden möchte und auch (noch) nicht klagen will, schweigen nun Nachts die Kirchenglocken.

Meine lieben Anwohner des Paulusviertels, da Ihr so wenig Verständnis für unsere christlich-abendländische Tradition habt, wünsche ich Euch, dass mitten in Eurer „schicken Wohngegend“ eine Groß-Moschee gebaut wird, inklusive des 5-maligen Gebetsrufes! Mal sehen, wie schnell Ihr Euch dann die Kirchenglocken zurück wünscht?!

Pssst….aber ein kleiner Tipp von mir: Wenn Ihr dann gegen die Moschee vogehen wollt, könnte das als „rassistisch“ gewertet werden…und Ihr wollt doch sicher nicht Euren guten Namen ruinieren? ! 😉

 

→ Hier könnt Ihr mitdiskutieren: Nerven Kirchenglocken?

Artikelbild: Symbolbild – pixabay

Print Friendly, PDF & Email