Politik und Medien schießen aus allen Rohren: Die Angst steht ihnen im Gesicht geschrieben

Je näher die Landtagswahlen in Bayern und Hessen rücken, desto mehr schießen Politik und Medien gegen die AfD. Die Vorkommnisse in Chemnitz haben gezeigt, dass sich die Bürger nicht mehr für dumm verkaufen lassen. Das Volk begehrt auf und dass passt dem Establishment nicht!

Ich habe hier mal ein paar Artikel der letzten Tage zusammengetragen, die zeigen, wie “den Herrschenden” der Schweiß auf der Stirn zu stehen scheint…?! Die Angst vor der AfD…ein durchschaubares Spiel….

SPD-Politiker Oppermann: „Zusammenwirken von AfD und Neonazis sehr genau beobachten“
Chemnitz und die Reaktionen: Bundestagsvize Oppermann sieht eine arbeitsteilige Kooperation zwischen Rechtsradikalen und AfD – der Verfassungsschutz müsse aktiv werden. Gauland wirft dem Unionsfraktionschef vor, er wolle die Partei „mundtot“ machen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181397116/Thomas-Oppermann-Verfassungsschutz-soll-Kooperation-von-AfD-und-Neonazis-beobachten.html

Sachsens Vizeregierungschef Martin Dulig: „Wir müssen uns aus der Geiselhaft der AfD befreien“
Chemnitz und die Folgen: Sachsens Vizeregierungschef Martin Dulig gesteht Versäumnisse der Politik im Umgang mit Bürgerängsten ein. Der Sozialdemokrat wirft der AfD vor, von der „Manipulation der Menschen“ zu leben.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181398136/Martin-Dulig-SPD-Sachsens-Vizeregierungschef-attackiert-AfD.html

Demokratie schützen, AfD beobachten!
Demokraten Deutschlands, wehrt Euch! Spätestens seit Chemnitz ist klar: Die Feinde des Rechtsstaats – und dazu gehören auch Politiker der AfD – müssen vom Verfassungsschutz beobachtet werden, meint Astrid Prange.
https://www.dw.com/de/kommentar-demokratie-sch%C3%BCtzen-afd-beobachten/a-45327655

Autorin Franziska Schreiber: AfD-Leute sehnten sich einen Terroranschlag herbei
https://www.focus.de/politik/experten/buchauszug-aus-inside-afd-afd-insiderin-eine-menge-afd-leute-sehnten-sich-einen-terroranschlag-herbei_id_9506263.html

„Märtyrerrolle“ – Günther gegen Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz
Daniel Günther, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident, ist gegen eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz. Dies würde dazu führen, dass die Partei in eine „Märtyrerrolle“ falle – und das stünde dieser Partei nicht zu.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181398830/Maertyrerrolle-Guenther-gegen-Beobachtung-der-AfD-durch-den-Verfassungsschutz.html

Verfassungsfeinde im Staatsdienst: Die Demokratie muss sich vor ihren Verächtern schützen
Viele Anhänger von AfD, Pegida und anderen Rechtspopulisten lehnen den Staat ab. Für sie darf im öffentlichen Dienst kein Platz sein.
https://www.sueddeutsche.de/politik/verfassungsfeinde-im-staatsdienst-die-demokratie-muss-sich-vor-ihren-veraechtern-schuetzen-1.4113906

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD): AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Schwesig-AfD-ist-Fall-fuer-Verfassungsschutz,afd1744.html

Alternative für Deutschland: Wer sie wählt, wählt Nazis
Die AfD hatte immer ein Problem damit, sich von Rechtsextremen abzugrenzen. Seit diesem Wochenende gibt es keine Fassade mehr: Die Partei unterstützt Neonazis. Wenn man sie wählt, kann man sich nicht mehr auf Protest berufen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-wer-sie-waehlt-waehlt-nazis-a-1226160.html

Kipping für AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz
Linken-Chefin Katja Kipping hat sich indirekt für eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz ausgesprochen und zugleich Koalitionen ihrer Partei mit der Union strikt abgelehnt. Eine Beobachtung alleine werde das Problem aber nicht lösen.
https://www.stern.de/politik/deutschland/sommerinterview-kipping-fuer-afd-beobachtung-durch-verfassungsschutz-8239366.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Ausschreitungen in Chemnitz: Schulterschluss am rechten Rand – Politik diskutiert Beobachtung der AfD
Die AfD marschiert in Chemnitz an der Seite von Fremdenfeinden. Das befeuert die Debatte, ob die Partei ein Fall für den Verfassungsschutz ist.
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ausschreitungen-in-chemnitz-schulterschluss-am-rechten-rand-politik-diskutiert-beobachtung-der-afd/22985928.html?ticket=ST-1065435-02OoL56ZT7kJXi3Edzfp-ap4

Reaktionen auf Chemnitz „Wir müssen eine Brandmauer in Richtung AfD errichten“
Cem Özdemir nimmt nach den Ausschreitungen in Chemnitz die Landesregierung in die Pflicht. Der Vize-Regierungschef in Sachsen betont, die Mehrheit im Bundesland seien anständig – es gebe aber ein Rassismus-Problem, das angegangen werden müsse.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181389556/Chemnitz-Cem-Oezdemir-Wir-muessen-eine-Brandmauer-in-Richtung-AfD-errichten.html

Volker Kauder: „Der Staat muss beweisen, dass er ein starker Staat ist“
Unionsfraktionschef Volker Kauder spricht über die Verstrickung der AfD mit dem Extremismus. Er äußert sich auch zu seinen Aussichten, als Fraktionschef wiedergewählt zu werden.
https://www.welt.de/politik/deutschland/plus181387310/Volker-Kauder-AfD-greift-Grundwerte-unseres-Landes-an.html

Leni Breymaier (SPD): “Kein Unterschied zwischen AfD und NPD”
Sollte die baden-württembergische AfD vom Verfassungsschutz beobachtet werden? Nach Leni Breymaier (SPD) fordert dies nun auch Hans-Ulrich Rülke (FDP). Er zieht Parallelen zur rechtsextremen NPD.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Nach-Tweets-zu-Chemnitz-Demonstrationen-Ruelke-Kein-Unterschied-zwischen-AfD-und-NPD,verfassungsschutz-afd-100.html

CDU-Vize Thomas Strobl sieht die AfD auf dem Weg „Richtung Rechtsextremismus“
Trägt die AfD Mitschuld an den Protesten in Chemnitz? Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl sieht die Rolle der Partei rund um die Eskalation in Sachsen kritisch. Vielleicht sei die AfD ein Fall für den Verfassungsschutz.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181371700/Thomas-Strobl-AfD-entwickelt-sich-in-Richtung-Rechtsextremismus.html

Völkisch-nationalistisches Gedankengut: Klingbeil verlangt wegen Chemnitz Beobachtung der AfD
Nach AfD-Aufrufen zu Selbstjustiz und Drohungen gegen Journalisten hat die SPD eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz gefordert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/chemnitz-klingbeil-verlangt-wegen-chemnitz-beobachtung-der-afd/22979144.html

Demokratieverachtung: Aus der AfD ist eine rechtsradikale Partei geworden
Für den Politologen Markus Linden hat die AfD die Grenze zwischen Populismus und Radikalität mittlerweile überschritten. Die Partei bewege sich längst an den Grenzen der Verfassung. Vor allem drei Personen seien dafür verantwortlich.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus181394616/Alice-Weidel-Co-Die-AfD-ist-zu-einer-rechtsradikalen-Partei-geworden.html

Ich frage mich, was dieses Aufbäumen von Politik und Medien bringen soll, denn letztendlich entscheidet der Wähler an der Wahlurne und nicht das Establishment. Ein klar denkender Bürger und überzeugter AfD-Wähler wird sich von der Hetzkampagne und dem AfD-Bashing nicht umstimmen lassen…im Gegenteil! Es wird die AfD stärken!
Das, was die Politik und die Medien im Moment betreiben, ist ein durchschaubares Spiel, weil sie wissen, was für sie auf dem Spiel steht. Sie wollen die Bürger, die vielleicht mit dem Gedanken spielen, die AfD zu wählen, einschüchtern, was ihnen zum Teil auch gelingt…

Es sind noch ein paar Tage bis zu den Landtagswahlen und ich denke, das hier ist erst der Anfang…?! Wir dürfen also gespannt sein, was sich Politik und Medien noch so einfallen lassen…

Artikelbild: Pixabay

Print Friendly, PDF & Email